Home

Topthema


Forschung für die Gesundheit

Wir alle wollen länger und vor allem so lange wie möglich gesund und selbstbestimmt leben. Die zusätzlichen Lebensjahre, die die Medizin uns schenkt, wollen wir nutzen und aktiv gestalten. Deshalb brauchen wir eine starke Gesundheitsforschung. In kaum einem anderen Forschungsbereich profitieren Menschen so unmittelbar von neuen Erkenntnissen und Innovationen.

Leitgedanke des Rahmenprogramms Gesundheitsforschung der Bundesregierung ist: Forschungsergebnisse sollen in Zukunft schneller aus der Grundlagenforschung und der klinischen Forschung in die medizinische Versorgung und damit zu den Patienten gelangen. Ethische Prinzipien und medizinischer Fortschritt müssen dabei miteinander in Einklang stehen.

Kernelement des Rahmenprogramms sind die sechs Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung, die sich auf die Erforschung von Volkskrankheiten konzentrieren. Denn mit der wachsenden Lebenserwartung steigt auch die Zahl der Menschen, die beispielsweise an Krebs, neurodegenerativen Krankheiten oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Wir brauchen wirksame Verfahren für Prävention, Diagnose und Therapie – zum Wohle der Patienten.

Forschung und Innovation sind unerlässliche Voraussetzungen, um die Lebensqualität der Menschen in unserem Land zu verbessern, die Finanzierbarkeit unseres Gesundheitssystems zu sichern und unsere Gesundheitsforschung im internationalen Vergleich noch sichtbarer und konkurrenzfähiger zu machen.

Prof. Dr. Johanna Wanka
Bundesministerin für Bildung und Forschung



  • Seelische Leiden besser verstehen

    BMBF fördert deutschlandweites Forschungsnetz zu psychischen Erkrankungen / Wanka: „Ziel sind neue und wirksamere Therapien“ mehr
    (URL: http://cms.pt-dlr.de/de/5221.php)
  • Aktionsplan Präventions- und Ernährungsforschung

    Bundesforschungsministerin Wanka hat am 04. Juni 2013 den Aktionsplan „Präventions- und Ernährungsforschung“ vorgestellt. Mehr Informationen zu den Themen Prävention und Ernährung finden Sie hier. mehr
    (URL: http://cms.pt-dlr.de/de/4999.php)
  • Aktionsplan Individualisierte Medizin

    Bundesforschungsministerin Wanka hat am 22. April 2013 den Aktionsplan „Individualisierte Medizin: Ein neuer Weg in Forschung und Gesundheitsversorgung“ vorgestellt. Mehr Informationen zum Thema individualisierte Medizin finden Sie hier. mehr
    (URL: http://cms.pt-dlr.de/de/4950.php)
  • Infektionen

    Der Kampf gegen Infektionen ist eine zentrale Aufgabe der Medizin. Zwar haben moderne Medikamente vielen Infektionen ihren Schrecken genommen. Doch Bakterien, Viren und Parasiten sind kreativ im Entwickeln von Ausweichstrategien.  mehr
    (URL: http://cms.pt-dlr.de/de/infektionen.php)
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen. Und sie sind seit vielen Jahren die wichtigste Todesursache in Industrienationen.  mehr
    (URL: http://cms.pt-dlr.de/de/herz-kreislauf-erkrankungen.php)
  • Ältere Menschen

    Die Menschen in den Industrienationen werden immer älter. Das ist grundsätzlich eine gute Nachricht. Doch Gesundheitsversorgung und medizinische Forschung werden dadurch vor neue Herausforderungen gestellt. mehr
    (URL: http://cms.pt-dlr.de/de/aeltere-menschen.php)
  • Prävention

    Die Prävention ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Aktionsfeld für Gesundheitssysteme und medizinische Forschung geworden.  mehr
    (URL: http://cms.pt-dlr.de/de/praevention.php)

Dokumente

 

© BMBF 2014 - Alle Rechte vorbehalten.