Publikationen des Gesundheitsforschungsrates

Der Gesundheitsforschungsrat (GFR) des BMBF wurde 1990 als Beratungsgremium eingerichtet. Ihm gehörten Vertreter der großen Forschungs- und Forschungsförderorganisationen aus dem In- und europäischen Ausland an. Der GFR hat das BMBF bis 2013 mit Analysen und Bewertungen zur Forschungs- und Förderpolitik in der Gesundheitsforschung unterstützt, Empfehlungen formuliert und in themenspezifischen Arbeitsgruppen zielführende Handlungswege für die Politik aufgezeigt.

Patientenorientierte klinische Forschung in Deutschland

Es gibt keine innovative Therapie ohne patientenorientierte klinische Forschung mit der neue Verfahren und Medikamente überprüft werden. Die „Klinischen Studien“ sind dabei das zentrale Instrument zur Nutzung von Forschungsergebnissen für die Patientenversorgung. Der Artikel stellt die Entwicklung in den letzten zehn Jahren in Deutschland dar, mit der es gelungen ist, der patientenorientierten klinischen Forschung einen höheren Stellenwert in der Gesundheitsforschung zu geben.

Patientenorientierte klinische Forschung in Deutschland , G. Adler, J.-H. von dem Knesebeck, Deutsche Zeitschrift für Klinische Forschung, Innovation und Praxis 1-2013, S. 54-59.

Evaluation des Förderinstruments "Kompetenznetze in der Medizin"

Auf Empfehlung des Gesundheitsforschungsrates wurde die Fördermaßnahme "Kompetenznetze in der Medizin" im Auftrag des BMBF evaluiert. Ziel war, den Nutzen und die Wirkung von Vernetzung in der Gesundheitsforschung für die Weiterentwicklung der medzinischen Forschung in Deutschland und die Verbesserung der Patientenversorgung zu analysieren.

- Gutachten zur Evaluation des Förderinstruments "Kompetenznetze in der Medizin", November 2012, Kurzfassung (pdf-Datei)

Gesundheitsfachberufe

Forschung in den Gesundheitsfachberufen. Potenziale für eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung in Deutschland. Konzept der Arbeitsgruppe "Gesundheitsfachberufe" des Gesundheitsforschungsrates. Ewers M,  Grewe T, Höppner H, Huber W, Sayn-Wittgenstein F, Stemmer R, Voigt-Radloff S, Walkenhorst U., Dtsch Med Wochenschr 2012; 137 (Suppl 2), 29-76.
Hinweis: Ein Download ist nur zum eigenen Gebrauch vorgesehen und eine Vervielfältigung des Dokumentes (mehr als 3 Exemplare) ist nicht gestattet.

Gesundheitsfachberufe auf akademischen Wegen, G. Adler, J.-H. von dem Knesebeck, Deutsches Ärzteblatt/Jg 107/Heft9/ 5. März 2010

 

Evaluation von Fördermaßnahmen der Strukturförderung im Bereich der patientenorientierten klinischen Forschung

Auf Empfehlung des Gesundheitsforschungsrates wurden die beiden Fördermaßnahmen „Koordinierungszentren für Klinische Studien (KKS)" und "Klinische Studienzentren" im Auftrag des BMBF hinsichtlich des Erreichens der Förderziele evaluiert. (Dezember 2011)

  • Evaluation von Fördermaßnahmen der Strukturförderung im Bereich der patientenorientierten klinischen Forschung - Schlussbericht (pdf-Datei)
  • Evaluation von Fördermaßnahmen der Strukturförderung im Bereich der patientenorientierten klinischen Forschung - Zusammenfassung Schlussbericht (pdf-Datei)"

Landkarte Hochschulmedizin

Die Landkarte Hochschulmedizin wurde auf Empfehlung des Gesundheitsforschungsrat gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Medizinischen Fakultätentag initiiert. Die Erstellung der Landkarte wurde durch die Arbeitsgruppe "Landkarte Hochschulmedizin" des Gesundheitsforschungsrats begleitet.

Landkarte der Hochschulmedizin gefördert vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Januar 2008)
http://www.landkarte-hochschulmedizin.de/

"Roadmap"-Bericht veröffentlicht

Den kompletten Roadmap-Bericht finden Sie hier. (September 2007)

Die deutsche Zusammenfassung finden Sie hier. (September 2007)

Die englische Zusammenfassung finden Sie hier. (September 2007)

Juniorprofessuren in der Medizin

Ergebnisse einer Umfrage zur Einführung der Juniorprofessur in der Medizin (November 2004) (PDF-Datei)

Nachwuchsförderung

Positionspapier des Wissenschaftlichen Ausschusses (März 2004)

"Förderung des Wissenschaftlichen Nachwuchses für die Hochschulmedizin" (PDF-Datei)

Hochschulambulanzen

Bestandsaufnahme der Rolle von Ambulanzen der Hochschulkliniken in Forschung, Lehre und Versorgung an ausgewählten Standorten
(Hochschulambulanzenstudie, 2003) (PDF-Datei)

Ein Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Lauterbach, Schwartz, Potthoff, Schmitz, Lüngen, Krauth, Klostermann, Gerhardus, Stock, Steinbach, Müller, Brandes.

Asgard-Verlag • Sankt Augustin

Belegexemplare können bei der Geschäftsstelle des Gesundheitsforschungsrats angefordert werden.

 

© BMBF 2016 - Alle Rechte vorbehalten.