Newsletter

Das BMBF, Referat Gesundheitsforschung, gibt regelmäßig einen Newsletter mit Informationen zu neuen Entwicklungen, Forschungsprojekten und Veranstaltungen heraus.
Newsletter 78 / April 2016 Blasenentzündungen müssen nicht unbedingt antibiotisch behandelt werden  - Allgemeinmedizinische Studie belegt, dass zwei von drei Frauen auch ohne Antibiotikum wieder gesund werden, Alzheimer-Demenz frühzeitig erkennen - Test schafft Grundlage für die gezielte Überprüfung möglicher Arzneistoffe, Ein Computermodell für die Sehrinde - Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler simulieren am Computer die Entwicklung der neuronalen Netzwerke im Gehirn, die uns das Sehen ermöglichen, Schnelle Identifikation gefährlicher Keime - Würzburger Forschungsteam entschlüsselt Genaktivität von Erreger und Wirtszelle bei Infektionen, Der lange Weg zum Impfstoff  - Gegen den weit verbreiteten Magenkeim Helicobacter pylori ist nach jahrelanger Forschungsarbeit ein Impfstoff in der Entwicklung, Diabetes-Therapien für den Kopf  - Das Gehirn als Mastermind des Stoffwechsels

Newsletter 77 / Februar 2016 Arzneimittel passgenau verschreiben - Elektronisches Arzneimittel-Informationssystem hilft in Klinik und an Schnittstellen der Versorgung, Europäisches Netzwerk für klinische Studien  - EU-weite Infrastruktur schließt Lücken in akademischer klinischer Forschung, Kabuki-Syndrom: Seltene Erkrankung mit einzigartigem Gesicht - Forscherinnen und Forscher decken zugrunde liegenden Mechanismus auf , Multi-Organ-Chip soll Medikamententests sicherer machen  - Berliner Firma baut Organsystem des Menschen auf Biochips nach, Ebola-Forschung für die Zukunft  - Ein Jahr nach der bislang schwersten Ebola-Epidemie ist die Wissenschaft besser für Ausbrüche dieser Art gewappnet, Mit Antidiabetika gegen Demenz?  - Analyse von Krankenkassen-Daten deutet auf vorbeugende Wirkung hin

Newsletter 76 / Dezember 2015 Hilfe für Alleinerziehende - Mütter und Kinder profitieren von speziellem Kursangebot, Was ist Menschen wichtig, die zu Hause beatmet werden? - Studie zeigt: Häusliche Intensivpflege benötigt neben verlässlicher Technik auch emotionale Sicherheitsarbeit, Bewegen macht wieder Spaß - Fiebersyndrome früher diagnostizieren und behandeln, Warum die Grippe-Impfung bei alten Menschen oft nicht wirkt - Berliner Forschungsteam deckt Mechanismen bei der Alterung des Immunsystems auf, Eine zweite Chance für krebskranke Kinder - Auf der Suche nach dem passgenauen Medikament, Suchaktion im Genom - Genetischen Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf der Spur

Newsletter 75 / Oktober 2015 Wirksame Antikörper im Kampf gegen Leukämie - Tübinger Firma setzt bei der Suche nach neuen Krebstherapien auf die Kraft des Immunsystems, Bewusstsein im Dämmerzustand - Neue Medikamente gegen die Schlafkrankheit in der Entwicklung, Bunte Nanopartikel weisen Wirkstoffen den Weg - Wie Therapeutika gezielt in Leber oder Niere transportiert werden können, Neue BMBF-Broschüre: Herz in Gefahr? - Ursachen, Prävention und Therapie – Ergebnisse der Herz-Kreislauf-Forschung, Diabetes gezielt vorbeugen - Optimierter Risikotest und maßgeschneidertes Präventionskonzept, Chance für schwer herzkranke Neugeborene - Gentherapie für seltene Herzmuskel-Erkrankung an Mäusen erfolgreich getestet

Newsletter 74 / August 2015 Lecker, fetthaltig und doch gesund - Wie Lebensmittel mit gesunden Fetten angereichert werden können, „Für die Erforschung psychischer Störungen bedarf es konzentrierter und vernetzter Forschungsanstrengungen“ - Interview mit Professor Michael Bauer, Sprecher des Forschungsnetzes zu psychischen Erkrankungen, Antipsychotika im Fokus - Studie belegt, dass neue Antipsychotika wirksamer sind als Medikamente der alten Generation, Computermodell ermöglicht maßgeschneiderte Krebstherapie - Forschungsteam entwickelt Simulator, der Schwachstellen des Tumors aufdeckt, Prostatakrebs: Wie bösartig ist der Tumor? - Neuer Biomarker könnte Hinweise auf den Verlauf der Erkrankung geben, Wenn das Immunsystem zum Feind wird - Forschungsteams untersuchen Entstehung chronisch entzündlicher Erkrankungen

Newsletter Spezial - G7-Gipfel in Deutschland / Juli 2015 Malaria, Dengue-Fieber, Schlafkrankheit & Co. - Armut begünstigt Krankheiten, Gemeinsam gegen vernachlässigte und armutsassoziierte Krankheiten - Die Förderstrategie des Bundesforschungsministeriums, Beeinflussen Parasiten die Wirkung von Impfungen?, Malaria in der Schwangerschaft: Gefahr für Mutter und Kind, Das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung: Gemeinsam gegen Ebola, HIV & Co., Impfung gegen Ebola – Professorin Marylyn Addo im Interview, Kleine Erreger – große Gefahr: Antibiotika-Resistenzen im Fokus der Forschung, Multiresistente Bakterien in der Klinik: „Die wichtigste Präventionsmaßnahme ist die hygienische Händedesinfektion“ – Professorin Petra Gastmeier im Interview, Neuer Wirkstoff gegen Krankenhauskeime, Im Tierstall und auf dem Feld: Auch dort finden sich multiresistente Keime, Multiresistente Erreger in Lebensmitteln: Viele Fleischprodukte sind belastet

Newsletter Nr. 73 / April 2015 Probleme beim Pillenschlucken? - Zwei einfache Tricks erleichtern die Einnahme von Tabletten, Spielend abnehmen - So purzeln bei übergewichtigen Kindern nicht nur die Pfunde, Fettleibigkeit lässt die Leber schneller altern - Forschungsteam liefert mögliche Erklärung für erhöhtes Leberkrebsrisiko bei Fettleibigen, Neues Antibiotikum gegen multiresistente Keime - Mikroorganismen aus dem Boden liefern den Wirkstoff, Wenn die Schmerzen im Kopf unerträglich sind - Kann Cortison bei Cluster-Kopfschmerz helfen?, Tiefer Blick ins Erbgut - Seltene mitochondriale Erkrankungen schnell und sicher erkennen

Newsletter Nr. 72 / Februar 2015 Weniger ist oft Mehr: Individuelle Anpassung des Medikationsplans - Wie die Medikation bei älteren Menschen optimiert werden kann, Aktionsplan Versorgungsforschung veröffentlicht - Forschung für ein patientenorientiertes Gesundheitswesen, Tuberkulose bei Kindern schnell und sicher erkennen - Neuer Test verbessert die Diagnose, Auf der Suche nach einer mathematischen Formel für menschliche Handlungsabläufe - Wie Vorgänge des Gehirns simuliert werden, um intelligente Maschinen zu konstruieren, Warum infizierte Wunden nicht heilen - Die Tricks der Bakterien, Antibiotika: Wettlauf gegen die Zeit - Mit neuen Wirkstoffen aus Insekten gegen multiresistente Keime, Neue Ansätze gegen Therapieresistenz von Krebs entdeckt - Resistenzmechanismus bei Neuroblastom-Zellen entschlüsselt

Newsletter Nr. 71 / Dezember 2014 „Stress am Arbeitsplatz ist ein eigenständiger Risikofaktor für Typ-2-Diabetes“ - Interview mit Professor Karl-Heinz Ladwig, Hören wie es im Körper aussieht - Neues Verfahren nutzt Schallwellen, um medizinische Bilder zu erzeugen, Beispiel Lungenkrebs: Wenn innovative Forschung in der Versorgung ankommt - Genetischer Fingerabdruck verbessert Diagnose und Therapie: Interview mit Professor Jürgen Wolf, Reine Herzenssache: Wie gut werden Patientinnen und Patienten mit Vorhofflimmern medizinisch versorgt? - Kompetenznetz erstellt klinisches Register, Simulation erlaubt Blick ins Innere der Leber - Neues 3D-Computermodell soll die Behandlung von Lebererkrankungen verbessern, Freie Atemwege: innovative Zelltherapie bei seltener Lungenerkrankung - Forscherinnen und Forscher des Deutschen Zentrums für Lungenforschung entwickeln neuartige Behandlungsmethode

Newsletter Nr. 70 / Oktober 2014 Mit Stromstößen gegen Blindheit - Neue Strom-Therapie verbessert das Sehvermögen von Menschen mit Grünem Star, Kleines Molekül – große Hoffnung - Neue Behandlungsmöglichkeit gegen Blutvergiftung in Sicht, Angst vor Menschen - Studie belegt: Psychotherapie hilft bei sozialer Phobie, Den Schmerz hinter sich lassen - Beratung hilft Krebspatienten, besser mit ihren Schmerzen umzugehen, Grüner Tee: Inhaltsstoff als Medikament geeignet? - Im Kampf gegen gefährliche Eiweiß-Ablagerungen, Wenn es eine Salbe mit einem Gendefekt aufnimmt - Cholesterin-Senker führt zu deutlichen Verbesserungen bei schwerer Hauterkrankung

Newsletter Nr. 69 / August 2014 Anregende Umgebung hält das Gehirn jung - Wie das Gehirn flexibel bleibt, Mukoviszidose: Beeinträchtigung der Lunge früh und gefahrlos erkennen - Neue Untersuchungsmethode ganz ohne Strahlung und Vollnarkose, Multiple Sklerose: Sicherheit von Arzneimitteln verbessern - Warum die Erforschung von Medikamenten nicht mit der Zulassung endet, Wenn kranke Blutzellen zu gesunden Lungenzellen werden - Forschungsnetzwerk zu seltenen Erkrankungen der Lunge entwickelt neue Zellersatz-Therapien, Erbliche Querschnittslähmung: Ein Schritt zur Verbesserung der Therapie - Wie Hautzellen helfen können, Substanzen für neue Therapien zu erforschen

Newsletter Nr. 68 / Juni 2014 Plötzlich herzkrank! - Wenn die Schwangerschaft aufs Herz schlägt, Ernährung und Gesundheit: Fettleber und metabolische Auffälligkeiten können schon im Grundschulalter drohen - Ernährung und Lebensstil können Stoffwechselstörungen bei Kindern bewirken, Stammzellforschung: Was ist deine Meinung dazu? - Ethik-Universität begeistert Schülerinnen und Schüler, Fettreiches Essen stört Abläufe im Gehirn - Dem Phänomen der Leptinresistenz auf der Spur, Kleine Kinder – große Sorgen - Forschung für Kinder mit angeborener Abwehrschwäche

Newsletter Nr. 67 / April 2014 Reif für die Insel - Neue Therapieansätze bei Typ-1-Diabetes, Aktiv bis ins hohe Alter - Positive Einstellung zum Älterwerden ist der Schlüssel zum Erfolg, Neue Therapie bei Magersucht - Tagesklinik statt wochenlangen Klinikaufenthalts entlastet Betroffene, Familien und Krankenkassen, Heute und morgen: Krebsdiagnostik im 21. Jahrhundert - Genetischer Fingerabdruck verbessert die Diagnose von Lungenkrebs, Wenn das Abwehrsystem zu schwach ist - Ursache für bislang tödliche Abwehrschwäche gefunden, Gen für Herzschwäche entdeckt - Schwimmende Helfer enthüllen die Funktion des Gens

Newsletter Nr. 66 / Februar 2014 Wie krank sind wir wirklich? - Erstmals liegen verlässliche Daten zu Mehrfacherkrankungen im Alter vor, Hilfe bei Magersucht - Weltweit größte Studie zeigt erstmals, dass Psychotherapie bei Magersucht langfristig hilft, Von Bienen lernen - Intelligenter Roboter trifft Entscheidungen und löst Aufgaben, Medikament statt Blutwäsche - Kinder vor Nierenversagen schützen, Gentest bringt Gewissheit - Seltene Ionenkanalerkrankungen schnell und zuverlässig diagnostizieren, Multiple Sklerose: Medikamentöse Behandlung wird sicherer - Ein neuer Biomarker kann vor riskanten Nebenwirkungen warnen 

Newsletter Nr. 65 / Dezember 2013 Unerwünschtes Souvenir aus dem Tierstall - Antibiotikaresistente Bakterien können von Tieren auf Menschen übertragen werden, Stadtteilmütter: Wenn Hilfe ankommt - Ein Forschungsprojekt für Familien im sozialen Brennpunkt, Starke Forschung für schwache Muskeln - Muskelerkrankungen im Zeitraffer, Ein Netzwerk für die Medizin von morgen - Nationales Genomforschungsnetz (NGFN) – einzigartiges Großprojekt zieht Bilanz, Appetitzügler für Hirntumore - Neuer Angriffspunkt für zielgerichtete Therapien, „Das übergeordnete Ziel ist das Wohl der Patientinnen und Patienten“ - Interview mit Professor Thomas Eschenhagen, Sprecher des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung

Newsletter Nr. 64 / Oktober 2013 Aromaforschung: Was ist drin in Muttermilch - Von Mythos und Realität, Schwangerschaftsdiabetes: Stillen schützt Mütter langfristig vor Typ-2-Diabetes - Risiko sinkt um 40 Prozent, Neue Waffe gegen Krebs? - Masern-Impfviren zerstören gezielt Krebszellen, Multiple Sklerose: Neue Behandlung trickst das Immunsystem aus - Klinische Studie mit innovativer Zelltherapie erfolgreich verlaufen, Neuroblastom: Möglicher Ansatzpunkt für Therapie entdeckt - Mikro-RNA treibt Krebszellen in den Selbstmord, Medikament gegen Alzheimer: Aus Alt mach Neu? - Altbekannte Substanz zeigt neues Potenzial

Newsletter Nr. 63 / August 2013   Gesunde Ernährung - Selbstverständlich? - Ergebnisse einer Forsa-Umfrage, „In Wirklichkeit ernähren wir uns zu fett und kalorienreich und alles andere als ausgewogen und gesundheitsförderlich“ - Interview mit dem Ernährungsmediziner Professor Hauner, SHIP-Studie - Leben und Gesundheit in Vorpommern - Vom „Kaffee-Gen“ und anderen unerwarteten Ergebnissen, Demenz und ihre Kosten - Pflege erfolgt zunehmend in der Familie, Alles im Blick - Hilfe für Patienten mit Sehbehinderung, Bauplan entschlüsselt - Neuer Laser liefert mögliche Medikamentenstruktur gegen Schlafkrankheit, Neuer Alterungsmechanismus im Herzen entdeckt - Vielversprechender Ansatzpunkt für Infarkttherapie

Newsletter Nr. 62 / April 2013 Ursachen kindlicher Hirntumore verstehen - Interview mit Dr. Ursula Weber zum Internationalen Krebsgenom-Konsortium, Erwartung an eine Therapie bestimmt die Wirkung - Blick ins Gehirn verrät die neurobiologischen Ursachen, Nicht nur zu viel Arbeit, auch keine Arbeit kann krank machen - Langzeitarbeitslose profitieren von gesundheitsfördernden Maßnahmen, „Kooperation wird bei uns großgeschrieben“ - Ziele, Schwerpunkte und erste Erfolge des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung - Interview mit Professor Dr. Martin Krönke, Leber im Miniaturformat - Nebenwirkungen von Arzneimitteln sicher vorhersagen, Kleinzelliges Bronchialkarzinom: Erste molekulare Ursachen gefunden - Personalisierte Therapie rückt näher

Newsletter Nr. 61 / Februar 2013 Nur ein Schnupfen oder mehr? - Eine große epidemiologische Studie in und um Freiburg untersucht Ursachen für Infektanfälligkeit – Interview mit Dr. Alexandra Nieters, Welche Gene schützen vor tödlicher Malaria? - Schutz vor Tropenkrankheit liegt im Erbgut, Asthma bronchiale: können Betroffene bald aufatmen? - Forscher und Forscherinnen des Deutschen Zentrums für Lungenforschung finden möglichen Angriffspunkt für wirksamere Medikamente, Glioblastom: Neue Therapie gegen bösartigen Hirntumor in Sicht - Klinische Studie erfolgreich abgeschlossen, Erfolge der Medizintechnik - Neue BMBF-Broschüre gibt Einblick in die Vielfalt der Medizinprodukte, Ernährungsforschung in Deutschland - Film mit interaktiven Inhalten

 

Newsletter Anmeldung

Erhalten Sie aktuelle News aus dem Bereich Gesundheit & Forschung.
Melden Sie sich hier an.

 
 

© BMBF 2016 - Alle Rechte vorbehalten.