Verbund

AML

Das Verbundprojekt AML beschäftigt sich mit dem Thema Leukämie und besteht aus vier Teilprojekten, die alle an der Universität Magdeburg durchgeführt werden. Ziel des interdisziplinären Verbundprojektes aus dem Bereich der translationalen Medizin ist es, therapeutische Zielmoleküle zur Behandlung der akuten myeloischen Leukämie (AML) zu identifizieren. Im Rahmen des Projekts sollen regulatorische Schlüsselmoleküle detailliert, qualitativ und quantitativ untersucht werden. Derzeit stellt die gezielte Hemmung des Transkriptionsfaktors NF-kappaB und die daraus folgende Auslösung der Apoptose (des sogenannten Programmierten Zelltods) eine vielversprechende Therapiestrategie bei der Behandlung der akuten myeloischen Leukämie dar.
Die geplante detaillierte, qualitative und quantitative Untersuchung von therapeutisch relevanten Zielmolekülen soll in primären AML-Zellen von Patienten erfolgen. Aufgrund der molekularen Heterogenität in diesen Zellen sollen zudem klinisch relevante Subtypen der akuten myeloischen Leukämie mit definierten molekularen Abweichungen (Aberrationen) untersucht werden. Zwingend notwendig in den Untersuchungen ist die iterative Wechselwirkung zwischen experimentellen Untersuchungen und der mathematischen Modellierung, die auf qualitativen Netzwerken und quantitativen Analysen basieren. Die identifizierten Zielmoleküle sollen nach und nach in die mathematischen Modelle implementiert und validiert werden.
Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten können zur Entwicklung neuartiger therapeutischer Interventionsstrategien – insbesondere zur Individualtherapie – beitragen und im Erfolgsfall zur Identifizierung wichtiger Biomarker bei der Diagnose der akuten myeloischen Leukämie führen.

Teilprojekte

Abgeschlossen

Teilprojekt Magdeburg

Förderkennzeichen: 031A304
Gesamte Fördersumme: 1.388.892 EUR
Förderzeitraum: 2014 - 2017
Projektleitung: Prof. Dr. Michael Naumann
Adresse: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum, Institut für Experimentelle Innere Medizin
Leipziger Str. 44
39120 Magdeburg

Teilprojekt Magdeburg