Teilprojekt eines Verbundes

Analyse körperlicher Aktivitätsmuster, Körperhaltung, der Rückenform und -bewegung

Förderkennzeichen: 01EC1905F
Fördersumme: 125.303 EUR
Förderzeitraum: 2020 - 2021
Projektleitung: Prof. Lena Fleig
Adresse: MSB Medical School Berlin GmbH, Hochschule für Gesundheit und Medizin
Rüdesheimer Str. 50
14197 Berlin

Rückenschmerzen sind häufig arbeitsplatzbedingt und werden u. a. durch Fehl- und Zwangshaltungen, Heben und Tragen schwerer Lasten oder andauerndes Stehen und Sitzen ausgelöst. Angesichts der hohen Anzahl von Arbeitsunfähigkeitstagen aufgrund von Rückenbeschwerden gewinnt das Zusammenspiel von Arbeitsplatzgestaltung und individuellem Gesundheitsverhalten am Arbeitsplatz immer mehr an Bedeutung. Nur durch eine Kombination von verhältnispräventiven und verhaltenspräventiven Maßnahmen (z. B. Einüben neuer Bewegungsgewohnheiten), kann die Prävention und Behandlung von Rückenschmerzen gelingen. Voraussetzung für erfolgreiche Maßnahmen ist, dass individuelle und alltagsnahe Haltungs- und Bewegungsanalysen sowie die psychosozialen Besonderheiten der Mitarbeitenden berücksichtigt werden. Das vom Julius Wolff Institut mitentwickelte und validierte Rückenvermessungssystem "Epionics SPINE" erlaubt die objektive Erfassung der Rückenform und Bewegung unter realistischen Bedingungen. Auf ähnliche Art und Weise können subjektive, psychosoziale Parameter wie Arbeitsbelastung mittels der Methode des Experience Sampling in Echtzeit digital erfasst werden. So können typische retrospektive Verzerrungen üblicher Mitarbeiterbefragungen vermieden werden. Im Teilprojekt 5 wird die individuelle Form und Funktion des Rückens sowie die Haltung der Arbeiterinnen und Arbeiter am Arbeitsplatz in verschiedenen Settings vermessen. Parallel dazu werden Muster des Sitzverhaltens und der körperlichen Aktivität sowie deren psychosoziale Prädiktoren und Konsequenzen mittels mobilen Bewegungssensoren und Smartphone-basiertem Experience Sampling erfasst. Basierend auf diesen Ergebnissen werden anschließend maßgeschneiderte, betriebliche Interventionen zur Vorbeugung und Reduktion von Rückenschmerzen entwickelt und pilotiert.