Teilprojekt eines Verbundes

Beitrag TU Braunschweig

Förderkennzeichen: 01ZZ1802Q
Fördersumme: 281.249 EUR
Förderzeitraum: 2018 - 2021
Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Deserno
Adresse: Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik
Mühlenpfordtstr. 23
38106 Braunschweig

Das HiGHmed-Konsortium verbindet drei international führende und komplementär aufgestellte Medizinische Fakultäten und Universitätsklinika: Heidelberg, Göttingen und Hannover. Ergänzt wird der Verbund durch das DKFZ sowie weitere öffentliche und private Partner. HiGHmed verfolgt das Ziel durch neue medizininformatische Lösungen und einen übergreifenden Datenaustausch die Effizienz klinischer Forschung zu steigern und die Versorgung der Patienten zu verbessern. Das Konzept wird dabei anhand von drei definierten prototypischen Use Cases entwickelt, die eine enge Verzahnung mit den Erfordernissen der Patientenversorgung und medizinischen Forschung sicherstellen werden. Die vom PLRI auszuführenden Arbeiten gehören zum Anwendungsfall: "Stärkung der Medizininformatik". Das Arbeitspaket A05: "Lehre und Ausbildung" ist Teil dieses Anwendungsfalls. Das vom PLRI an der TU Braunschweig zu erstellende Modul HiGHmed 2 "Gesundheitsunterstützende Technologien und Datennutzung" wird primär für Master-Studierende ausgelegt und adressiert die folgenden Themen: Datenaufnahme mit einfachen mobile Sensoren (Big Data); Eigenschaften solcher Daten (kontinuierliche Erzeugung, schlechtes Signal Rausch-Verhältnis, variierende Offsets und Ausfälle in einzelnen Kanälen); Sichere Datenübertragung und effizientes Datenmanagement von der Aufnahme bis zur Auswertung; Architekturen und Schnittstellen von medizinischen Registerdatenbanken; Datenschutz und Datensicherheit mobiler medizinischer Echtzeitdaten; Entwicklung adäquater Datenmodelle und modellbasierte Auswertung; Automatische Datenanalyse mit Methoden des maschinellen Lernens (Deep Learning).