Teilprojekt eines Verbundes

Beitrag TU Darmstadt

Förderkennzeichen: 01ZZ1802G
Fördersumme: 563.711 EUR
Förderzeitraum: 2018 - 2021
Projektleitung: Prof. Dr. Kay Hamacher
Adresse: Technische Universität Darmstadt, Fachbereich Biologie, Fachgebiet Computational Biology & Simulation
Schnittspahnstr. 10
64287 Darmstadt

HiGHmed verfolgt das Ziel, durch neue medizininformatische Lösungen und einen übergreifenden Datenaustausch die Effizienz klinischer Forschung zu steigern und die Versorgung der Patienten zu verbessern. Das Konzept wird dabei anhand von drei definierten prototypischen Use Cases entwickelt, die eine enge Verzahnung mit den Erfordernissen der Patientenversorgung und medizinischen Forschung sicherstellen werden. Innerhalb des HiGHmed-Konsortiums wird die TU Darmstadt ihre speziellen Erfahrungen in den Bereichen privacy research, IT security und Visual Analytics im Rahmen von zwei Teilprojekten einbringen. Im Speziellen wird die TU Darmstadt: Passende Privatsphäremaße für medizinische Datenintegrationcenter ableiten; Neue privacy-by-design-Techniken - maßgeschneidert für die Fälle im HiGHmed-Vorschlag entwickeln - für den Onkologie-Anwendungsfall im Besonderen; Entwicklung neuer interaktiver Visualisierungstechniken für verfügbare Patientendaten und für Pathogene zur Exploration von Clustern, Ausbrüchen und zur Ableitung von Hypothesen über Übertragungswege der Infektionen; Entwicklung neuartiger visueller Reporting-Tools, um den aktuellen Stand von Pathogenenausbreitung und -ausbrüchen visuell zu überwachen.