Teilprojekt eines Verbundes

Biomolekulare Psychotraumatologie

Förderkennzeichen: 01KR1801B
Fördersumme: 311.394 EUR
Förderzeitraum: 2019 - 2023
Projektleitung: Prof. Dr. Iris Kolassa
Adresse: Universität Ulm, Fakultät Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie, Institut für Psychologie und Pädagogik, Abt. Klinische Psychologie und Psychotherapie
Albert-Einstein-Allee 47
89081 Ulm

Das Projekt untersucht die Effektivität zweier unterschiedlicher traumafokussierter Psychotherapie-Richtlinienverfahren (kognitive Verhaltenstherapie STAIR/Exposure; tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) hinsichtlich ihrer Fähigkeit, biologische Schädigungen durch oxidativen Stress (DNA-Schädigung, Telomere) im Kontext von Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung in der Kindheit rückgängig zu machen. Ebenso soll im Verlauf der therapeutischen Intervention das neuroprotektive Protein BDNF untersucht werden sowie die Produktion freier Radikale.