Teilprojekt eines Verbundes

Entwicklung und Validierung eines Biomarkers zur indiviudalisierten Behandlung von Patienten mit Koronarer Herzerkrankung

Förderkennzeichen: 01EK1510B
Fördersumme: 310.867 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Meinrad Gawaz
Adresse: Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät, Medizinische Klinik - Innere Medizin III, Kardiologie und Kreislauferkrankungen
Otfried-Müller- Str. 10
72076 Tübingen

Das Ziel des Verbundes ist eine individualisierte Therapie zu entwickeln, die eine Wirksamkeit in der Vermeidung von akuten Gerinnseln (Thrombosen) bei der koronaren Herzerkrankung bewirken, ohne die Blutungsneigung zu erhöhen. Das Projekt basiert auf den Prinzipien der individuellen Behandlungsentscheidung – das Prinzip der Theranostic, dem Einsatz von Medikamenten ausgerichtet an individuellen Merkmalen einschließlich von Biomarkern. Ziel des Vorhabens ist die Validierung eines Biomarkers um Hochrisiko-Patienten rasch erkennen zu können und effektiv und ohne die gefürchteten Blutungskomplikationen sicher beahndeln zu können. Es soll eine Biomarker basierte Stratifizierung der Patienten mit löslichem Kollagenrezeptor (sGPVI) in Verbindung mit entzündlichen Biomarkern entwickelt werden, um eine rationale, effektive und blutungsarme Therapiemöglichkeit mit Revacept anzubieten.