Verbund

Brk als Zielstruktur für duales Targeting des fortgeschrittenen und metastasierenden Brustkrebs (bright2fight)

Ein fortgeschrittenes Mammakarzinom, das schon Metastasen bildet, befindet sich meistens im Endstadium und ist sehr schwer therapierbar. Bisher stehen nur begrenzt lebensverlängernde Therapieoptionen zur Verfügung. Die direkte Beeinflussung der Entwicklung von Metastasen könnte eine Möglichkeit der Behandlung sein. Im Zentrum einer möglichen Therapie steht die Analyse von Steuermechanismen zur Zellmigration, welche durch das Target Brk (Breast tumor kinase) kontrolliert werden. Das Hauptziel des Projektes ist es daher, die Rolle von Brk als Zielstruktur des Metastasierungsprozesses systematisch zu charakterisieren. Dazu wird der direkte Einfluss von Brk anhand von genetisch modifizierten Zellsystemen und der Verwendung von pharmakologischen Hemmstoffen auf zelluläre Funktionen des Zellwachstums, der Zellmigration, der Invasivität und der Gefäßneubildung untersucht. Parallel dazu werden neue selektive Hemmstoffe hergestellt und deren Wirkung in Zellsystemen und in einem Tiermodell auf Tumorzellinvasion und Metastasierung getestet. Bei Erfolg werden Leitstrukturen für die weitere Arzneimittelentwicklung gewonnen. Die enge Abstimmung der Projektpartner aus den unterschiedlichen Bereichen der Molekularpharmakologie und der Wirkstoffentwicklung ermöglicht die fokussierte und zielgerichtete Validierung und Weiterentwicklung von Brk als therapeutische Zielstruktur der Metastasierung.

Teilprojekte

HER2-Resistenz und Zellmigration

Förderkennzeichen: 16GW0284K
Gesamte Fördersumme: 338.789 EUR
Förderzeitraum: 2020 - 2022
Projektleitung: Prof. Dr. Christoph Ritter
Adresse: Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 17
17489 Greifswald

HER2-Resistenz und Zellmigration

Qualifizierung selektiver Brk-Hemmstoffe

Förderkennzeichen: 16GW0285
Gesamte Fördersumme: 360.152 EUR
Förderzeitraum: 2020 - 2022
Projektleitung: Prof. Dr. Andreas Hilgeroth
Adresse: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Wolfgang-Langenbeck-Str.4
06120 Halle

Qualifizierung selektiver Brk-Hemmstoffe

Tumor-assoziierte Angiogenese und Invasion

Förderkennzeichen: 16GW0286
Gesamte Fördersumme: 334.601 EUR
Förderzeitraum: 2020 - 2022
Projektleitung: Prof. Dr. Burkhard Hinz
Adresse: Universitätsmedizin Rostock
Schillingallee 70
18055 Rostock

Tumor-assoziierte Angiogenese und Invasion