Verbund

CryptoVIEW - Dynamisches life-imaging einer Cryptokokkus neoformans Pilzinfektion des Gehirns unter Verwendung von in vivo Mikroskopie

Das internationale Verbundprojekt CryptoVIEW, an dem insgesamt sechs Partner aus Großbritannien, Belgien, Frankreich, Spanien und Deutschland beteiligt sind, untersucht die Entstehung und den Verlauf der durch Cryptococcus neoformans ausgelösten Kryptokokkose, einer Pilzinfektion, von der im Allgemeinen nur Personen mit geschwächtem Immunsystem betroffen sind. Der Erreger wird über die Lunge durch das Einatmen von infektiösen Partikeln aufgenommen. Bei Ausbildung einer Lungen-Kryptokokkose kann sich der Erreger weiter im Körper ausbreiten und unter Umständen zu einer Hirnhautentzündung oder einer Infektion des Zentralnervensystems führen. Insbesondere bei immungeschwächten Personen verläuft diese Infektion tödlich.
Wie genau der Erreger die Blut-Hirn-Schranke, die den Blutkreislauf vom zentralen Nervensystem trennt, überwindet, ist bislang unbekannt und soll im Rahmen von CryptoVIEW an der Charité aufgeklärt werden. Eine Annahme besagt, dass der Erreger in der Lunge und im Blut von sogenannten Makrophagen (Fresszellen) aufgenommen wird und in der Folge als „Trojanisches Pferd“ die Blut-Hirn-Schranke überwindet. Um dies zu überprüfen, werden Makrophagen und Pilze zur besseren Unterscheidung mit verschiedenen Fluoreszenzfarbstoffen markiert. Anschließend wird der Vorgang der Pilz-Invasion in das Gehirn sowohl mit nicht-invasiven Verfahren wie beispielsweise der Magnetresonanztomographie (MRT) untersucht als auch mittels in-vivo-Mikroskopie verfolgt. Durch eine genaue Aufklärung der Ausbreitung und des Invasionsweges der Kryptokokken im Körper wird es möglich, neuartige und optimierte Therapien zu entwickeln.

Teilprojekte

Teilprojekt Berlin

Förderkennzeichen: 031L0092
Gesamte Fördersumme: 217.064 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Werner Stenzel
Adresse: Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Mitte, Institut für Neuropathologie
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Teilprojekt Berlin