Einzelprojekt

GENOMEDIT - Diskurs: Genome Editing

Förderkennzeichen: 01GP1779
Fördersumme: 299.527 EUR
Förderzeitraum: 2018 - 2020
Projektleitung: Prof. Dr. Julia Dietrich
Adresse: Freie Universität Berlin, Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften, Institut für Philosophie
Habelschwerdter Allee 30
14195 Berlin

Das Ziel des Diskursprojektes ist es, den gesellschaftlichen Diskurs zum sogenannten Genome Editing (CRISPR- Cas9-Methode) nachhaltig zu fördern und ein partizipatives Online-Lehrmodul zu den ethischen, juristischen und sozialen Dimensionen des Genome Editing für Schule, Hochschule und Erwachsenenbildung zu entwickeln und zu erproben. Das Modul fokussiert die Anwendungsfelder des Genome Editing bei Menschen und berücksichtigt insbesondere Vermittlungskontexte, die ethischer Grund- und Allgemeinbildung besonders Rechnung tragen. Im Rahmen von 16 kleineren, interaktiv, adressatengerecht und inklusiv arbeitenden Projekten an Schulen, in der Lehrer- und Lehrerinnenfortbildung, im Vorbereitungsdienst, im Lehramts- und Masterstudium und in der Erwachsenenbildung werden von den Kooperationspartnern und Kooperationspartnerinnen eine Vielzahl von "lebendigen Materialien" erstellt, deren konkreter Entstehungskontext mit seinen didaktischen Rahmenbedingungen und Entscheidungen noch transparent nachvollziehbar und dadurch kritisierbar und ausbaufähig ist und die mit diesem neuen Zuschnitt einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Methodologie von Diskursverfahren leisten.