Verbund

„MAPTor-Net“: Personalisierte Therapie pankreatischer neuroendokriner Tumoren basierend auf mathematischen Modellen des MAPK-mTOR Netzwerkes

Der Forschungsverbund „MAPTor-NET“ beschäftigt sich mit dem Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs und besteht aus drei Kooperationspartnern, die Expertise auf den Gebieten Biologie, Medizin, Systembiologie und Bioinformatik einbringen. Das übergeordnete Ziel des Projektes ist die Identifizierung von zielgerichteten Therapiestrategien bei der Behandlung von pankreatischen neuroendokrinen Tumoren (pNET). Im Verlauf des Forschungsprojektes sollen die genetischen Veränderungen in den MAPK- und mTOR-Signaltransduktionswegen untersucht werden, deren Überaktivierung mit einem Tumorwachstum in Verbindung steht. Dafür ist vorgesehen, quantitative Sequenzierungs- und Proteomanalysen in Patienten-abgeleiteten Zellkulturmodellen und Tumorproben durchzuführen. Die experimentellen Datensätze werden dann verwendet, um ein kombiniertes MAPK-mTOR-Computermodell zu generieren. Dieses Modell kann letztendlich für eine Stratifizierung der Patienten vor einer Therapie genutzt werden, da es eine Vorhersage der möglichen Therapieantwort auf spezifische Wirkstoffe ermöglicht. Das Modell soll an Patienten getestet werden, die im Rahmen einer klinischen Studie mit den Wirkstoffen Everolimus und Pasireotid – einem mTOR-Inhibitor und einem Hemmer für die Ausschüttung von Adrenocorticotropin – behandelt wurden.

Die im Rahmen des Verbundvorhabens gewonnen Erkenntnisse und etablierten Technologien leisten somit einen konkreten Beitrag zur Entwicklung von innovativen Testverfahren, die künftig für jeden Patienten eine individuelle Wirksamkeits- und Risikoabschätzung für ein definiertes Medikament erlauben werden.

Teilprojekte

Abgeschlossen

Teilprojekt Berlin I

Förderkennzeichen: 031A426A
Gesamte Fördersumme: 1.803.971 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Christine Sers
Adresse: Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Charité Mitte, Institut für Pathologie, AG Molekulare Tumorpathologie
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Teilprojekt Berlin I

Abgeschlossen

Teilprojekt Oldenburg

Förderkennzeichen: 031A426B
Gesamte Fördersumme: 513.965 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Kathrin Thedieck
Adresse: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften
Carl-von-Ossietzky Str. 9-11
26129 Oldenburg

Teilprojekt Oldenburg

Abgeschlossen

Teilprojekt Berlin II

Förderkennzeichen: 031A426C
Gesamte Fördersumme: 263.011 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Ulf Leser
Adresse: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II, Institut für Informatik, Lehrstuhl Wissensmanagement in der Bioinformatik
Unter den Linden 6
1009 Berlin

Teilprojekt Berlin II