Einzelprojekt

Medical Care and Development in Aachen – Bonn – Cologne (MEC-ABC)

Förderkennzeichen: 13GW0187
Fördersumme: 303.078 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2017
Projektleitung: Dr. Nadine Leistner
Adresse: MEC-ABC Medical Care and Product Development in Aa-chen-Bonn-Cologne GmbH
Karmeliterstr. 10
52064 Aachen

Die Industrie-in-Klinik Plattform „Medical Care and Product Development in Aachen – Bonn – Cologne (MEC-ABC)“ ist eine von fünf Plattformen, die im Rahmen der Industrie-in-Klinik-Fördermaßnahme zum Aufbau kliniknaher, industriell genutzter Dienstleistungen ausgewählt wurde. MEC-ABC setzt sich zum Ziel, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Entwicklung von Medizinprodukten speziell im Bereich der Rehabilitationstechnik bzw. der Hilfsmittelversorgung zu unterstützen. Durch eine enge Begleitung sollen Markteintrittsbarrieren frühzeitig erkannt und bereits während der Entwicklungsphase verringert werden.

Im Focus von MEC-ABC stehen entwicklungsbegleitend zum einen Dienstleistungen zur Anpassung des Produktes an klinische und patientenorientierte Anforderungen, zum anderen die frühzeitige Entwicklung von Erstattungsstrategien. Dabei liegt das Hauptaugenmerk darauf, den Entwicklungsprozess von Beginn an unter Effizienz- und Effektivitätskriterien so zu strukturieren, dass prinzipiell tragfähige Innovationen nicht durch vermeidbare Fehler erschwerten Zugang zum Markt haben oder ihn ganz verfehlen.

Besonders kleinere Unternehmen können die klinische Relevanz eines neuen, innovativen Produktes oder Verfahrens oft nur unzureichend einschätzen. Um dieses Problem zu adressieren soll die Plattform MEC-ABC eine stetige, projektbezogene Zusammenarbeit von KMU aus der Medizintechnikbranche mit einem der größten und renommiertesten Rehabilitationszentren Deutschlands aufbauen. Damit kann die klinische Expertise von Ärzten, Therapeuten und Pflegenden direkt im Entwicklungsprozess bereitgestellt werden.

Die Erstattung von Hilfsmitteln im Bereich der Rehabilitationstechnik ist durch eine Vielzahl von Kostenträgern in unterschiedlichen vertraglichen Bindungen geprägt. Dies ist insbesondere für kleine Unternehmen nur schwer zu überschauen. Fragen zu Erstattung und dem Versorgungsbedarf können gezielt durch die Nutzung dieser spezialisierten Plattform adressiert werden.