Verbund

MS_DILI

Das Verbundprojekt MS_DILI beschäftigt sich mit dem Thema Lebererkrankungen, genauer gesagt mit Leberschädigungen, die durch die Einnahme von Medikamenten hervorgerufen werden. Solche Leberschädigungen treten selten und unvorhersehbar auf, auch betreffen sie nicht jeden Patienten. Werden sie jedoch festgestellt, müssen (möglicherweise sehr nützliche) Medikamente vom Markt genommen werden oder Medikamente werden - wenn sie sich noch in der Testphase befinden – gar nicht erst zugelassen. Um diese (für nicht-betroffene Patienten) nachteilige Situation zu vermeiden, werden verbesserte Testsysteme und Möglichkeiten zur Risiko-Klassifizierung von Substanzen, die Leberschädigungen auslösen, dringend benötigt.
Ziel von MS_DILI ist es, mittels eines systembiologischen Ansatzes die prinzipiellen Mechanismen dieser Art von Leberschädigung zu entschlüsseln. Insbesondere geht es um die Frage, wie Substanzen zelluläre Entscheidungen während der Leber-Regeneration beeinflussen. Dies soll exemplarisch bei Paracetamol-induzierten Leberschädigungen untersucht werden. Die im Projektverlauf ermittelten Daten sollen unter anderem dafür genutzt werden, ein dynamisches Signalwegemodell zu entwickeln.
Die geplanten Arbeiten werden dazu beitragen, künftig genauer das tatsächliche Leberschädigungsrisiko von Patienten einschätzen zu können. Auf diese Weise wäre es dann in Zukunft möglich, Patienten mit einem geringen Leberschädigungs-Risiko dennoch mit diesen Medikamenten zu behandeln. Dadurch würden vielen Patienten weitere wertvolle Behandlungsoptionen eröffnet und gleichzeitig die Kosten für die Arzneimittelentwicklung deutlich gesenkt werden.

Teilprojekte

Teilprojekt Heidelberg I

Förderkennzeichen: 031L0074A
Gesamte Fördersumme: 270.123 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Ursula Klingmüller
Adresse: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Teilprojekt Heidelberg I

Teilprojekt Freiburg

Förderkennzeichen: 031L0074B
Gesamte Fördersumme: 242.479 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Jens Timmer
Adresse: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Fakultät für Mathematik und Physik, Physikalisches Institut, Abt. Dynamische Prozesse in den Lebenswissenschaften
Hermann-Herder-Str. 3
79104 Freiburg

Teilprojekt Freiburg

Teilprojekt Heidelberg II

Förderkennzeichen: 031L0074C
Gesamte Fördersumme: 88.878 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Dr. Gordana Apic
Adresse: Cell Networks GmbH
Luhterstr. 59
69120 Heidelberg

Teilprojekt Heidelberg II

Teilprojekt Mannheim

Förderkennzeichen: 031L0074E
Gesamte Fördersumme: 105.514 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Steven Dooley
Adresse: Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät Mannheim, II. Medizinische Klinik, AG Molekulare Hepatologie
Theodor-Kutzer-Ufer 1-3
68167 Mannheim

Teilprojekt Mannheim

Teilprojekt Dortmund

Förderkennzeichen: 031L0074F
Gesamte Fördersumme: 465.100 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Jan Hengstler
Adresse: Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie und Arbeitsschutz e.V.
Ardeystr. 67
44139 Dortmund

Teilprojekt Dortmund

Teilprojekt Heidelberg III

Förderkennzeichen: 031L0074H
Gesamte Fördersumme: 325.877 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: PD Dr. Kai Breuhahn
Adresse: Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät, Pathologisches Institut
Im Neuenheimer Feld 224
69120 Heidelberg

Teilprojekt Heidelberg III