Verbund

SalHostTrop - Verständnis des human-spezifischen Wirtstropismus typhoidaler Salmonellen

Das internationale Verbundprojekt SalHostTrop, an dem insgesamt sechs Partner aus Israel, Frankreich, Spanien und Deutschland beteiligt sind, beschäftigt sich mit Infektionen, die durch Salmonellen hervorgerufen werden. Salmonellen gehören zu den häufigsten Infektionserregern beim Menschen. Nicht jede Salmonellen-Art macht jedoch krank, da es verschiedene Typen von Salmonellen gibt, die unterschiedlich gut an den Menschen angepasst sind (Wirtsspezifität). Während bestimmte Salmonellen-Arten lediglich eine begrenzte Darmentzündung verursachen, können andere Arten enterisches Fieber (Typhus) auslösen und sogar zum Tode führen. Die molekulare Basis und damit die Ursache für diese Unterschiede in der Wirkweise von Salmonellen sind bislang noch nicht hinreichend verstanden. Diese Problematik soll daher im vorliegenden Projekt näher untersucht werden.

Ziel von SalHostTrop ist es, die Gene zu identifizieren, die sowohl auf der Seite des Menschen als auch auf der Seite des Erregers bestimmen, welche Krankheit sich entwickelt. Anschließend soll die Funktion dieser Gene in unterschiedlichen Ansätzen auf zellulärer Ebene charakterisiert werden. Dabei wird die interdisziplinäre Expertise des internationalen Verbunds synergistisch eingesetzt, um die weitreichende Ziele zu erfüllen. Die Ergebnisse dieser Arbeiten werden zum besseren Verständnis des Wirtsspezifitäts-Mechanismus´ von Salmonellen beitragen. Es wird erwartet, dass sich aus diesem Verständnis neue Ansatzpunkte für Therapien und die Entwicklung neuer Impfstoffe ergeben werden.

Teilprojekte

Teilprojekt Osnabrück

Förderkennzeichen: 031L0093A
Gesamte Fördersumme: 304.747 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Michael Hensel
Adresse: Universität Osnabrück - Fachbereich Biologie/Chemie - Abt. Mikrobiologie
Barbarastr. 11
49076 Osnabrück

Teilprojekt Osnabrück

Teilprojekt Hannover

Förderkennzeichen: 031L0093B
Gesamte Fördersumme: 234.516 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Dr. Guntram Grassl
Adresse: Medizinische Hochschule Hannover - Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover

Teilprojekt Hannover