Teilprojekt eines Verbundes

Teilprojekt 1: Ethik

Förderkennzeichen: 01GP1616A
Fördersumme: 206.899 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Dr. Thomas Heinemann
Adresse: PTHV Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar gGmbH
Pallottistr. 3
56179 Vallendar

Ziel des Gesamtverbundes ist es einen Regulierungsvorschlag für das Handlungsfeld der Genom-Editierung mit neuen Technologien zu erstellen. Hierbei analysiert das TP1 die spezifisch ethischen Fragen, die mit einer Anwendung neuer Genom-Editierungstechniken zum Zwecke der Gentherapie insbesondere bei menschlichen Embryonen verbunden sind. Diese ist nach derzeitigem deutschem Recht verboten. Aufgrund der sich abzeichnenden hohen Präzision und Sicherheit neuer Genom-Editierungstechniken werden vor allem Fragen nach der Risiko-Nutzen-Bewertung, der Verantwortung für künftige Generationen, anthropologische Fragen, Fragen nach dem moralischen Status des Embryos sowie nach den Grenzen zu einem medizinischen genetischen Enhancement im Vergleich mit etablierten ethischen Bewertungskonzepten untersucht. Methodologisch arbeitet die ethische Analyse u.a. mit Gedankenexperimenten, anhand derer im Hintergrund wirkende Argumente und Normen identifiziert und bewertet werden können.