Teilprojekt eines Verbundes

Teilprojekte des DKFZ

Förderkennzeichen: 01ER1505A
Fördersumme: 4.058.578 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2021
Projektleitung: Prof. Dr. Hermann Brenner
Adresse: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abt. Klinische Epidemiologie und Alternsforschung (C070)
Im Neuenheimer Feld 581
69120 Heidelberg

Die geplante bevölkerungsbezogene Langzeit-Kohortenstudie hat zum Ziel, bei 8.000 Patientinnen und Patienten mit kolorektalem Karzinom Determinanten und prädiktive Marker der Langzeitprognose dieser Erkrankung zu untersuchen, die für eine optimierte, individuell adaptierte Versorgung und für eine verbesserte Lebensqualität relevant sein können. Die Nachbeobachtung der Patientinnen und Patienten bzgl. Therapie, Krankheitsverlauf, Lebensstilfaktoren, Überleben und Lebensqualität erfolgt 3, 5 und 10 Jahre nach der Diagnose. Aus den asservierten biologischen Materialien werden genetische und epigenetische Faktoren von potenzieller prognostischer Bedeutung bestimmt. Die statistische Analyse erfolgt mit Methoden der klinischen und genetischen Epidemiologie. Arbeitspakete DKFZ sind: Verbundkoordination, zentrale Kohorte; Klinische Epidemiologie; Epigenetik; Genetik; Genexpression; Biostatistik.