Teilprojekt eines Verbundes

Auswahl und Wechsel von Therapieansätzen (TP1)

Förderkennzeichen: 01EK1503A
Fördersumme: 310.600 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Dr. Robert Kwiecien
Adresse: Universitätsklinikum Münster, Institut für Biometrie und Klinische Forschung
Schmeddingstr. 56
48149 Münster

Teilprojekt 1 hat zum Ziel, statistische Methoden für eine schnelle und effektive Auswahl von alternativen Therapieverfahren während einer laufenden klinischen Studie zu entwickeln. Die zunehmende Fragmentierung der Populationen auf dem Gebiet der individualisierten Therapien macht solche Methoden notwendig. Klassische statistische Designs und Ansätze stoßen dabei an ihre Grenzen. Die zu entwickelnden neuen Verfahren sollen eine solide statistische Grundlage für Designs mit der erforderlichen Flexibilität bilden. Im ersten Arbeitspaket dieses Teilprojektes werden adaptive Designs entwickelt, welche eine schnelle ablehnende Entscheidung gegenüber wenig aussichtsreichen Therapieansätzen ermöglichen. Im zweiten Arbeitspaket sollen statistische Designs behandelt werden, welche einen flexiblen Wechsel konkurrierender Therapieansätze im Verlauf der klinischen Studie erlauben. Zeitplan des Projekts: 1. Sichtung der zugehörigen Fachliteratur; 2. Entwicklung neuer, flexibler Designs, die den Aspekt steigender Evidenz berücksichtigen, zzgl. analytischer Untersuchung ihres mathematischen Verhaltens, Computersimulationsstudien, Überprüfung der praktischen klinischen Umsetzung; 3. Entwicklung neuer, flexibler Designs, die den Aspekt der Therapieänderung im Laufe einer klinischen Studie berücksichtigen, zzgl. analytischer Untersuchung ihres mathematischen Verhaltens, Computersimulationsstudien, Überprüfung der praktischen klinischen Umsetzung; 4. Softwareimplementierung und Bereitstellung entwickelter Algorithmen.