| Aktuelle Meldung

Dialogkonferenz: Die Genschere im gesellschaftlichen Diskurs

Genom-Editierung – (fast) natürlich?
Dialogkonferenz: Die Genschere im gesellschaftlichen Diskurs

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin

Dienstag, 19. November 2019

- vorläufiges Programm -

ab 8:15 Einlass
Interaktive Aktionen und Infostände
9:00 Willkommensworte
Prof. Dr. Veronika von Messling, Abteilungsleiterin Lebenswissenschaften, BMBF
9:15 Science Slam: Warum der Mops schlecht atmen kann …und was das mit Gentechnik zu tun hat
David Spencer, RWTH Aachen
9:30

Workshops zur Genom Editierung in der Medizin
Projekte aus der ELSA-Förderung des BMBF laden Sie zum Dialog ein. Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit! Optionale Themen sind:

  • Genomchirurgie – neue Allzweckwaffe gegen Krankheiten?
    Unterhausdebatte, Frau Langholf;
    GenomChirurgie im Diskurs (Koordination: Herr Weißkopf)
  • Eingriffe in das menschliche Genom: (Wie) Entscheidet die Mehrheit?
    Vortrag mit live Online-Umfrage, Prof. Dr. Dederer, Prof. Dr. Cantz, Herr Schleidgen;  
    REALiGN-HD (Koordination: Prof. Dr. Heinemann)
  • Wann darf man medizinische Verfahren (das erste Mal) am Menschen testen?
    Interaktiver Workshop, Prof. Dr. Dr. Strech;
    GEENGOV (Koordination: Prof. Dr. Dr. Strech)
  • Intuitive Welt- und Menschenbilder von Jugendlichen zum Gen-Editing
    Interaktiver Workshop, Prof. Dr. Gebhard, Dr. Ebeling;
    BAGE (Koordination: Prof. Dr. Hößle)
  • Genom-Editierung – von Therapie über Prävention zu Enhancement
    Debattierclub, Dr. Deuring; GenE-TyPE (Koordination: Prof. Dr. Taupitz)
11:30 Mittagspause
12:30 CRISPR-Cas und ich – schöne neue Welt?

Begrüßung durch parl. Staatssekretär Rachel

Impulsvorträge und Podiumsdiskussion

Prof. Dr. Toni Cathomen, Sachstand in der Klinik
Prof. Dr. Peter Dabrock, Stellungnahme Deutscher Ethikrat
Prof. Dr. Jörg Hacker, Aktivitäten der Leopoldina
Prof. Dr. Ewa Bartnik, internationale Aktivitäten bei der Weltgesundheitsorganisation         

Moderation: Volkart Wildermuth

14:30 Kaffeepause
15:00 Workshops zur Genom-Editierung bei Pflanzen

Projekte aus der ELSA-Förderung des BMBF laden Sie zum Dialog ein. Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit! Optionale Themen sind:

  • Genschere CRISPR: Gentechnisch oder (fast) natürlich?
    Vortrag mit live Online-Umfrage, Prof. Dr. Dederer, Frau Voigt, Herr Hamburger;
    GenEP (Koordination: Prof. Dr. Dederer)
  • ELSA von Genom-Editierung für SchülerInnen und LehrerInnen: GenomXpress Scholae 6
    Interaktiver Workshop, ELSA-GEA-Team; ELSA-GEA (Koordination: Dr. Arlt)
  • Erzählte Natur? Zum Kampf um Deutungshoheit anlässlich der Genom Editierung
    Interaktiver Workshop, Dr. Diekämper; Teilprojekt GenomELECTION
  • Bio-Hacking mit Phagen: Phagen als Antibiotikaalternative
    Interaktiver Workshop, Herr Trojok;
    Genom-Hacking (Koordination: Dr. König)
17:00

Wie werden wir in 10 Jahren über Genom-Editierung denken?
Prof. Dr. Dr. Winkler, Prof. Dr. Wiesemann und Dr. Schleissing im Dialog mit
Moderator Volkhart Wildermuth

17:30

Verabschiedung

INTERAKTIVE AKTIONEN

Durchgehend im Foyer

  • Vorsorge und Verantwortung als Thema von Genom-Editierung
    Informieren Sie sich zur Ethik in der Pflanzenforschung. Werden Sie selbst zum Teil des Ethikrates!
  • Genes in a bottle –isolieren Sie DNA
    Isolieren Sie Erbsubstanz! Ein weißer Faden zum Mitnehmen.
  • Photo Booth
    Nutzen Sie die Selfie-Station und verwandeln Sie sich!

INFOSTÄNDE

Durchgehend im Foyer

  • BMBF-geförderte Projekte, der Deutsche Ethikrat und die Akademie für Ethik in der Medizin informieren zu Ihren Aktivitäten.

ANMELDUNG

Eine Anmeldung ist erforderlich. Bei Interesse schicken Sie bitte eine E-Mail an: ELSA-Foerderung@dlr.de.

Die Anmeldung wird am 14. November 2019 geschlossen.