Einzelprojekt

DISPAR-HF – Unterschiede in der Diagnostik und Behandlung von Frauen und Männern mit Herzinsuffizienz

Förderkennzeichen: 01GL1711
Fördersumme: 371.236 EUR
Förderzeitraum: 2017 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Olaf von dem Knesebeck
Adresse: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Institut für Medizinische Soziologie
Martinistr. 52
20251 Hamburg

Im Rahmen des Projektes soll untersucht werden, ob und in welchem Umfang das Geschlecht das diagnostische und therapeutische Verhalten von Hausärzten beeinflusst. Vor diesem Hintergrund sollen in dem Projekt folgende Forschungsfragen geklärt werden: 1. Werden im Fall von Herzinsuffizienz Diagnose- und Behandlungsentscheidungen niedergelassener Ärzte durch das Geschlecht der Patienten beeinflusst? 2. Variiert dieser Geschlechtereffekt in Abhängigkeit von Alter und Migrationshintergrund der Patienten? 3. Variiert der Geschlechtereffekt in Abhängigkeit arztspezifischer Charakteristika (Geschlecht und Berufserfahrung)? 4. Werden im Fall von Herzinsuffizienz Diagnose- und Behandlungsentscheidungen niedergelassener Ärzte durch das Alter und den Migrationshintergrund der Patienten beeinflusst? 5. Werden medizinische Entscheidungen durch Arztcharakteristika (Geschlecht, Berufserfahrung) beeinflusst? 6. Welche kognitiven Prozesse liegen der Entscheidung zugrunde, bestimmte Diagnosen oder Behandlungsempfehlungen auszusprechen? Für die Umsetzung des Vorhabens wurden die folgenden sechs Arbeitspakete konzipiert: AP 1: Vorbereitung und Produktion der Videovignetten, Fokusgruppen mit Allgemeinmedizinern, Internisten, Kardiologen und Patienten zur Erarbeitung eines Leitfadens für Video-Vignetten zu typischen Symptomen der Herzinsuffizienz; AP 2: Entwicklung der Fragebögen und des Pretests; AP 3: Auswahl von Hausärzten in und um Hamburg, Rekrutierung von Hausärzten; AP 4: Datensammlung, Dateneingabe und -bereinigung, Transkription der offenen Interviewsegmente; AP 5: Analyse der quantitativen und qualitativen Daten; AP 6: Veröffentlichung der Ergebnisse, Erstellung von Manuskripten und Präsentationen.