Einzelprojekt

iIMMUNE_ACS - Förderung von Advanced Clinician Scientists im Bereich Immunmedizin

Förderkennzeichen: 01EO2105
Fördersumme: 936.000 EUR
Förderzeitraum: 2022 - 2024
Projektleitung: Prof. Dr. Beate Winner
Adresse: Universitätsklinikum Erlangen, Deutsches Zentrum für Immuntherapie
Ulmenweg 18
91054 Erlangen

Das Ziel des iIMMUNE-ACS-Programms ist es, forschende Fachärztinnen und Fachärzte (Advanced Clinician Scientists, im Folgenden ACS) am Universitätsklinikum Erlangen und der FAU Erlangen-Nürnberg in moderner patientenzentrierter Immunmedizin auszubilden. Das Programm "Interfaces of Immunomedicine (iIMMUNE)" soll zukünftige wissenschaftliche Führungskräfte in der Hochschulmedizin hervorbringen. Es fördert klinische und wissenschaftliche Vernetzung an den Schnittstellen der Immunmedizin und trägt zu innovativer Diagnosestellung, Prävention und Behandlungsstrategien von infektiösen, entzündlichen, autoimmunen und neoplastischen Erkrankungen sowie Erkrankungen des zentralen Nervensystems bei. Die Immunmedizin hat bei einigen Erkrankungen bereits ihr enormes Potenzial unter Beweis gestellt und revolutioniert derzeit die medizinische Praxis in zahlreichen Disziplinen. In den letzten zwei Jahrzehnten hat die Medizinische Fakultät der FAU ihre Exzellenz auf diesem Gebiet unter Beweis gestellt. Zu den gemeinsamen Anstrengungen für eine Verbesserung der individualisierten Patientenversorgung gehören die Beteilgung an nationalen und internationalen Forschungskonsortien und strategische Schritte wie die Gründung des Deutschen Zentrums für Immuntherapie (DZI) und des Zentrums für Immuntherapie, Biophysik und Digitale Medizin (CITABLE).