Einzelprojekt

INITIALISE - Innovationen der Infektionsmedizin

Förderkennzeichen: 01EO2102
Fördersumme: 2.028.000 EUR
Förderzeitraum: 2022 - 2024
Projektleitung: Prof. Dr. Maria Vehreschild
Adresse: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Universitätsklinikum, Medizinische Klinik II, Abt. Infektiologie
Theodor-Stern-Kai 7
60596 Frankfurt am Main

Die Herausforderungen für klinisch und wissenschaftlich tätige Ärztinnen und Ärzte sind groß. Dies ist zum einen auf die schwierige Vereinbarkeit von Forschung und ärztlicher Tätigkeit sowie von Familie und Beruf zurückzuführen. Zum anderen fehlen Karriereperspektiven und Zielpositionen für Mediziner und Medizinerinnen in der Forschung. Ziel des Vorhabens "INITIALISE" ist es daher, am Universitätsklinikum Frankfurt ein Programm in der Infektionsmedizin zu etablieren, um für Ärztinnen und Ärzte, die ihre Facharztausbildung abgeschlossen haben (sogenannte Advanced Clinician Scientists, ACS), eine gleichzeitige Tätigkeit in der Versorgung und in der Forschung zu ermöglichen. Dafür sollen geschützte Forschungszeiten, ein exzellentes Forschungsumfeld und gute Rahmenbedingungen für das unabhängige wissenschaftliche Arbeiten sichergestellt werden, auch unter Berücksichtigung von Chancengerechtigkeit und einer verbesserten Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Leitung einer unabhängigen Forschungsgruppe in Kombination mit einem strukturierten Qualifizierungs- und einem intensiven Mentoring-Programm sind dabei ebenfalls Kernkomponenten. Im Rahmen der Ausschreibungsrunden werden gezielt alle Fachdisziplinen der Medizin mit einem potenziellen Bezug zur Infektionsmedizin adressiert wie z. B. Chirurgie, Ophtalmologie, Gynäkologie, Urologie, Mikrobiologie, Virologie, Anästhesiologie sowie Pädiatrie und Geriatrie. Als Teil des Qualifizierungsprogramms werden die ACS in den neuesten Technologien und innovativen Entwicklungen mit Anwendbarkeit bzw. Übertragbarkeit auf Infektionskrankheiten durch Veranstaltungen geschult. Nach einer Laufzeit von zwei, vier und sechs Jahren wird die Zufriedenheit aller am Programm Beteiligten evaluiert und alle Prozesse entsprechend bedarfsgerecht angepasst. So soll die positive Integration und der langfristige Erfolg von INITIALISE für den Standort Frankfurt unterstützt werden.