| Aktuelle Meldung

Vereinbarkeit von Forschungs- und Kliniktätigkeit verbessern

Medizinische Forschung ist oft dann besonders wirkungsvoll, wenn Ärztinnen und Ärzte sowohl forschen als auch Patientinnen und Patienten behandeln. Mit der Förderung von Advanced Clinician Scientist-Programmen schafft das BMBF hierfür attraktive Rahmenbedingungen.

Die neue Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachärztinnen und Fachärzte, die neben ihrer ärztlichen Tätigkeit auch forschen.

Die neue Förderinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachärztinnen und Fachärzte, die neben ihrer ärztlichen Tätigkeit auch forschen.

DLR Projektträger / BMBF

Woher weiß die klinische Forschung, was im medizinischen Alltag wirklich benötigt wird? Und wie können Erkenntnisse aus der Forschung so gewonnen werden, dass sie schnell in die Praxis umsetzbar sind? Forschende Ärztinnen und Ärzte spielen hier eine wichtige Rolle: Sie kennen all die Spezifika der Krankheiten und ihrer Verläufe ebenso wie die alltäglichen Abläufe in den Kliniken. Sie stehen aber auch im Labor und tragen mit ihrer Arbeit selbst zu neuen Therapie- und Diagnosemöglichkeiten bei.

Für viele von ihnen ist der Spagat zwischen Klinik und Forschung allerdings sehr herausfordernd. Oft arbeiten sie bereits Vollzeit in der Klinik und können ihrem Forschungsanspruch nicht gerecht werden, da sie diese Arbeiten auf die Stunden nach Dienstschluss oder auf das Wochenende verlegen müssen – auf Kosten von Familie und Freizeit. Häufig fehlen zudem berufliche Anerkennung und attraktive Karriereperspektiven für junge forschende Medizinerinnen und Mediziner.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) will das mit seiner neuen „Richtlinie zur Förderung von forschenden Fachärztinnen und Fachärzten in der Universitätsmedizin“ ändern. Die Förderinitiative soll zur Bildung neuer Strukturen in der Universitätsmedizin beitragen, die es Medizinerinnen und Medizinern nach Abschluss ihrer Facharztausbildung (Advanced Clinician Scientists) ermöglichen, beide Tätigkeitsfelder besser miteinander zu vereinen.

Ideale Rahmenbedingungen für forschende Ärztinnen und Ärzte

Mit der neuen Förderinitiative richtet sich das BMBF an die Universitätsmedizin in Deutschland. Gefördert werden sollen medizinische Fakultäten und Universitätskliniken, die spezielle Programme für Advanced Clinician Scientists aufsetzen  ̶  mit dem Ziel, geschützte Forschungszeiten, ein exzellentes Umfeld und gute Rahmenbedingungen für das unabhängige wissenschaftliche Arbeiten zu ermöglichen.

Die Initiative des BMBF bietet gleichzeitig eine Austauschplattform für die geförderten Advanced Clinician Scientists. Diese erhalten so die Möglichkeit, sich auf Workshops und Konferenzen untereinander zu vernetzen und auszutauschen.