Verbund

Bernstein Zentrum für Computational Neuroscience Berlin - "Präzision und Variabilität"

Koordinator:
Prof. Dr. Michael Brecht
Bernstein Zentrum für Computational Neuroscience
Humboldt-Universität Berlin
Philippstr. 13, Haus 6
10115 Berlin
Tel: +49 30 2093-6772

Die Forschung des BCCN Berlin befasst sich mit der Präzision der neuronalen Berechnungen bei gleichzeitiger deutlicher neuronaler Variabilität. Das gemeinsame Ziel der beteiligten Wissenschaftler besteht darin, allgemeine Rechenprinzipien zu ergründen, indem ähnliche Probleme quer durch verschiedene Gebiete und Maßstäbe der Neurowissenschaften identifiziert und auf einen Nenner gebracht werden. Die Arbeit in den Teilprojekten des Forschungszweigs A „Ableitungsmuster und Variabilität in den zellulären Neurowissenschaften“ orientiert sich an den zellulären Vorgängen im Gehirn, die Teilprojekte des Forschungszweigs B „Vorhersagen in den humanen Neurowissenschaften und der Kognition“ beschäftigt sich eher mit Kognition und System-orientierten Abläufen im Gehirn.
Die zu entwickelnden Anwendungen im Bereich der fMRI-Technologie tragen zur Erweiterung der Kompetenz in diesem Bereich bei. Die Kombination von Psychphysik und Maschinellem Lernen zur Entschlüsselung der visuellen Wahrnehmung von menschlichen Beobachtern ist eine wichtige Informationsquelle für Computermodelle im Bereich der visuellen Wahrnehmung. Das Zentrum trägt auch zur Entwicklung neuartiger Experimente im Bereich Miniatur-Technologie für intrazelluläre Ableitungen bei. Von diesen Technologien werden Neurowissenschaftler deutschlandweit profitieren. Auch Maschinelles Lernen und die sogenannten „Support Vektor Machines“ sind Schlüsseltechnologien mit einem breiten Spektrum von technischen Anwendungsbereichen. Weiterhin können die hier verwendeten Algorithmen auch für die komplexe Datenanalyse im Biomedizinischen und neurowissenschaftlichen Bereichen zur Problemlösung verwendet werden. U.a. zur Entwicklung von Prothesen trägt die Forschung im Bereich Brain Computer Interface bei.
Das BCCN Berlin bietet ein stimulierendes Umfeld für die interdisziplinäre Bearbeitung dieser Fragen. Das Zentrum stellt ein Forum für Kooperationen von experimentellen, klinischen und theoretischen Gruppen dar und wird mit Anwendungen in der Biomedizin und Informationstechnologie einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Gemeinwohl leisten. 

Teilprojekte

Abgeschlossen

Teilprojekte A2, A3, A4, A8, B6, Zentralprojekt und Professur

Förderkennzeichen: 01GQ1001A
Gesamte Fördersumme: 4.269.055 EUR
Förderzeitraum: 2010 - 2017
Projektleitung: Prof. Dr. Michael Brecht
Adresse: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I, Institut für Biologie
Invalidenstr. 43
10115 Berlin

Teilprojekte A2, A3, A4, A8, B6, Zentralprojekt und Professur

Abgeschlossen

Teilprojekte B2, B3, B5, Professur und Nachwuchsgruppe

Förderkennzeichen: 01GQ1001B
Gesamte Fördersumme: 2.556.190 EUR
Förderzeitraum: 2010 - 2017
Projektleitung: Prof. Dr. Klaus Obermayer
Adresse: Technische Universität Berlin, Optisches Institut, Institut für theoretische Physik
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Teilprojekte B2, B3, B5, Professur und Nachwuchsgruppe