Teilprojekt eines Verbundes

Molekulare POCT-Verfahren

Förderkennzeichen: 01ZZ2051B
Fördersumme: 407.007 EUR
Förderzeitraum: 2020 - 2021
Projektleitung: Prof. Dr. Frank Hufert
Adresse: Medizinische Hochschule Brandenburg CAMPUS GmbH, Institut für Mikrobiologie & Virologie
Universitätsplatz 1
01968 Senftenberg

Ziel des Teilvorhabens ist die Entwicklung von genetischen Schnellnachweisverfahren zur raschen Vor-Ort-Diagnostik (POCT) von Atemwegsinfektionen und Lungenentzündungen. Atemwegsinfektionen sind die häufigsten Infektionskrankheiten des Menschen und stellen ein besonderes Risiko für Herz-Kreislauferkrankte dar. Zur POCT-Entwicklung sollen isotherme, enzymvermittelte Gennachweise auf der Basis des "Rekombinase-Polymerase-Testverfahrens" bereitgestellt und diese in ein mobiles Kofferlabor (mKL) implementiert werden. Der Fokus der Testentwicklung liegt auf dem schnellen Vor-Ort-Nachweis der am häufigsten vorkommenden viralen Atemwegsinfektionserreger (Influenza-A-und Influenza-B-Viren, Parainfluenzavirus, Respiratorische Synzytial-Virus, Adenovirus, Rhinoviren und Coronaviren). Das mobile Kofferlabor soll technisch erweitert werden. Hierzu soll es in die Lage versetzt werden (via Mobilfunk/WLAN) die erhobenen POCT-Ergebnisse in Echtzeit an einen eHealthHub zu übermitteln.