Einzelprojekt

Netzwerk für eine patientenorientierte Navigation durch das Versorgungssystem (NAVICARE)

Förderkennzeichen: 01GY1601
Fördersumme: 1.950.053 EUR
Förderzeitraum: 2017 - 2020
Projektleitung: Dr. Nina Rieckmann
Adresse: Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin School of Public Health
Seestr. 73
13347 Berlin

Mit NAVICARE soll ein aktives und nachhaltiges Netz für patientenorientierte Versorgungsforschung etabliert werden. Das Ziel ist die Analyse und Reduktion von Barrieren und Ungleichheiten in der Versorgung von Patienten mit altersassoziierten Erkrankungen. Dazu wird "optimale Versorgung" aus der Perspektive von Patienten sowie der Perspektive von ärztlichen und nichtärztlichen Versorgern betrachtet. Mehrere Forschergruppen untersuchen gemeinsam Barrieren und Ressourcen optimaler Versorgung aus diesen unterschiedlichen Perspektiven, identifizieren vulnerable Patientengruppen sowie existierende Ressourcen, die Patienten bei der Navigation durch das Versorgungssystem unterstützen. Im Fokus stehen dabei multimorbide Patienten in der allgemeinärztlichen Versorgung, sowie zwei altersassoziierte Erkrankung, Lungenkrebs und Schlaganfall. Darauf aufbauend wird ein Patienten-Navigations-Modell entwickelt, welches als patientenzentriertes Versorgungsmodell Patienten bei der Steuerung durch das fragmentierte Versorgungssystem unterstützen soll.