Einzelprojekt

Standort Münster

Förderkennzeichen: 01KD2101F
Fördersumme: 543.806 EUR
Förderzeitraum: 2022 - 2026
Projektleitung: Univ.-Prof. Dr. Annalen
Adresse: Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Universitätsklinikum, Medizinische Klinik A
Albert-Schweitzer-Campus 1, A1
48149 Münster

In den letzten Jahrzehnten hat die Inzidenz von Darmkrebs bei jungen Erwachsenen in alarmierendem Maße zugenommen. Die globale Verwestlichung der Ernährung, synthetische Lebensmittelfarbstoffe, Bewegungsmangel und sitzende Tätigkeiten wurden als Hauptrisikofaktoren identifiziert. Die Darmmikrobiota – die Gesamtheit der Mikroorganismen im menschlichen Darm – steht an der Schnittstelle zwischen dem frühen Auftreten von Darmkrebs und diesen Risikofaktoren und kann als dynamischer, lebender Sensor für jede Veränderung im menschlichen Körper betrachtet werden. Daher kann die Nutzung der jüngsten Fortschritte bei der Sequenzierung der nächsten Generation zu neuartigen mikrobiombasierten Prophylaxe-, Diagnose- und Therapieverfahren gegen Darmkrebs bei jungen Erwachsenen führen. Um diese wissenschaftlichen Ziele zu erreichen, wurde in PerMiCCion eine strategische Forschungsallianz aus weltweit führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit komplementärem Hintergrund gebildet: Darmkrebs, Krebs- und Ernährungsepidemiologie, molekulare Onkologie, Metagenomik und medizinische Informatik. Um die Umsetzung der Ergebnisse von PerMiCCion voranzutreiben, konnte die Beteiligung von vier kommerziellen Unternehmen gesichert werden, die die Ergebnisse vom Labor bis zum Krankenbett gewährleisten, sowie von zwei Patientenorganisationen, die die Kommunikation mit den Patienten leiten und die Perspektive der Patienten einbringen.