Teilprojekt eines Verbundes

Zentrale externe Qualitätssicherung (1. Förderphase)

Förderkennzeichen: 01ER1301B
Fördersumme: 799.735 EUR
Förderzeitraum: 2013 - 2018
Projektleitung: Dr. Thomas Ziese
Adresse: Robert Koch-Institut (RKI), Abt. Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
General-Pape-Str. 62-66
12101 Berlin

Das Robert-Koch Institut übernimmt die zentrale externe Qualitätssicherung für die NatKo und damit die Sicherung einer hohen Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität der Studie. Die externe Qualitätssicherung umfasst im Wesentlichen Dokumentenprüfungen (vor allem der internen Qualitätssicherung), Site Visits in den Studienzentren, Datenzentren und der zentralen Biobank, Datenprüfungen, Berechnung von Qualitätsindikatoren, leitfadengestützte Interviews mit den an der Studie Beteiligten sowie Berichterstattung. Folgende Ergebnisse werden u. a. erwartet: 1) Ein innovatives Konzept für ein Qualitätsmanagement epidemiologischer Studien; 2) eine verbesserte Analyse der Strukturen und Prozesse innerhalb der Studie; 3) eine Verbesserung von Dokumentation, Kommunikation und Transparenz; 4) die (Weiter-) Entwicklung einer Fehlerkultur; 5) eine Leistungs- bzw. Effizienzsteigerung; 6) eine höhere Zufriedenheit der Beteiligten; 7) mehr Vertrauen der Teilnehmenden durch explizite Zusicherung von Qualität; 8) langfristig höherer Ertrag als Kosten.