Teilprojekt eines Verbundes

Zentrales Mortalitäts-Follow-up (1. Förderphase)

Förderkennzeichen: 01ER1511D
Fördersumme: 719.838 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Ulrich Otto Mueller
Adresse: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BIB)
Friedrich-Ebert-Allee 4
65185 Wiesbaden

Die Ergebnisse der NAKO Gesundheitsstudie werden neue Möglichkeiten zur Prävention, Vorhersage und Früherkennung der wichtigsten Volkskrankheiten ermöglichen. Die Feststellung eines Todesfalls, die genaue Ermittlung der Todesursachen durch Abgleich der Diagnosen der amtllichen Todesbescheinigungen mit Behandlungsdaten und mit den Daten der Studie selbst ist von entscheidender Bedeutung für die definitive Identifizierung der untersuchten Risikofaktoren. Der Mortalitäts-Follow-Up übernimmt für alle Studienzentren den regelmäßigen Vitalstatus-Follow-Up aller StudienteilnehmerInnen und Nicht-TeilnehmerInnen (Primary non-responders) der NAKO und die Ermittlung der Todesursachen bei verstorbenen StudienteilnehmerInnen und Nicht-TeilnehmerInnen (Primary non-responders) nach spezifischem Konzept.