Teilprojekt eines Verbundes

Auswirkung eines moderaten einjährigen Ausdauertrainings auf die Progression der leichten kognitiven Beeinträchtigung und den Übergang zur Alzheimererkrankung

Förderkennzeichen: 01ED1510B
Fördersumme: 246.294 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Martin Reuter
Adresse: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Philosophische Fakultät, Psychologisches Institut
Kaiser-Karl-Ring 9
53117 Bonn

Das hier vorgestellte Projekt zielt darauf ab, die Effekte eines Sport- und Bewegungsprogramms auf die Progredienz der Alzheimererkrankung bei Patienten im Frühstadium der Erkrankung zu erfassen. 75 zuvor nicht aktive Patienten die sich im Frühstadium der Erkrankung befinden, werden für ein Jahr unter Aufsicht ein moderates gesundheitsorientiertes Bewegungsprogramm absolvieren. Die Progredienz der Erkrankung von Teilnehmern dieser „Sportgruppe" wird definiert über eine Vielzahl an kognitiven Tests ebenso wie einer strukturellen und funktionalen Bildgebung und epigenetischer Veränderungen. Die Veränderung der Progredienz wird im Anschluss in Relation gesetzt zu zwei Kontrollgruppen, deren Umfang an körperlicher Aktivität im Jahresverlauf nicht, bzw. nur sehr moderat verändert wurde.