Teilprojekt eines Verbundes

Suche nach therapeutischen Interventionen bei Patientinnen und Patienten mit der frontotemporalen Demenz und einer genetischen Mutation - der sogenannten C9ORF72-Expansion - im präsymptomatischen Erkrankungsstadium

Förderkennzeichen: 01ED1512
Fördersumme: 581.076 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Markus Otto
Adresse: Universität Ulm, Universitätsklinikum - Abt. Neurologie
Oberer Eselsberg 45
89081 Ulm

Im Rahmen dieses Projektes wird an verschiedenen universitären und außeruniversitären Zentren daher eine prospektive Studie geführt, in der unter anderem auch ein Biomarker-Entwicklungskonzept und eine Biomaterialsammlung (in vivo und brain bank) integriert sind. Im Kontext dieser longitudinalen Studie werden klinische wie auch biologische Daten erhoben, die helfen werden die Früh- und Differentialdiagnose zu verbessern. Weiterhin werden durch die Verlaufbeobachtungen Daten (neurochemische, klinische,  neuropsychologiche, Bildgebungsdaten) erhalten, die Informationen über den natürlichen Verlauf geben, eine Unterscheidung der Subtypen, aber auch helfen werden distinkte Endpunkte zu ermitteln, die für klinische Therapiestudien eine solide Power-Kalkulation ermöglichen.