Fördermaßnahme

Innovative Stammzelltechnologien für die individualisierte Medizin

Veröffentlichung der Bekanntmachung: 2015
Förderzeitraum: 2016 - 2020
Gesamte Fördersumme: bis zu 21 Mio. Euro
Anzahl der Projekte: 13 Verbünde mit insgesamt 49 Vorhaben

1. Ziel des Förderschwerpunktes

Trotz des breiten Spektrums etablierter medizinischer Verfahren gibt es auch heute für viele Erkrankte noch keine befriedigende Behandlungsmöglichkeit. Eine besondere Herausforderung stellt die zunehmende Zahl an degenerativen Erkrankungen dar, für die es, auch aufgrund des Mangels an Spenderorganen, bis jetzt kaum kausale Behandlungsoptionen gibt. Innovative Stammzell-Technologien bieten hier ein enormes Potenzial, für die Entwicklung neuer, maßgeschneiderter zellbasierter Therapien als auch für die Schaffung menschlicher Krankheitsmodelle auf der Basis von in vitro erzeugten Geweben und Organoiden. Solche in vitro-Modelle können sowohl für die Erforschung der molekularen Pathologie als auch für die Wirkstoffentwicklung von großem Wert sein. Wirksamkeit und unerwünschte Nebenwirkungen von Arzneimitteln können vorab für bestimmte Patientengruppen oder einzelne Erkrankte getestet werden und so zu der dringend benötigten Effektivitätssteigerung in der Medikamentenentwicklung beitragen. Die Fördermaßnahme soll helfen bestehende Hürden für die medizinische Nutzung innovativer Stammzelltechnologien zu überwinden und damit das Potenzial neuer Stammzelltechnologien für die individualisierte Medizin zu erschließen.

2. Stand der Fördermaßnahme

Die Fördermaßnahme läuft über drei Jahre. Insgesamt werden 49 Vorhaben gefördert, die in 13 Verbünden kooperieren. Die ersten Vorhaben haben im November 2016 begonnen, die letzten werden im April 2017 starten.

Einzelprojekte

German Stem Cell Network (GSCN) e.V.: Ein nationales Netzwerk für grundlagen- und anwendungsorientierte Stammzellforschung

Förderkennzeichen: 01EK1701
Gesamte Fördersumme: 379.998 EUR
Förderzeitraum: 2018 - 2018
Projektleitung: Dr. Daniel Besser
Adresse: German Stem Cell Network (GSCN) - Deutsches Stammzellnetzwerk e.V.
Robert-Rössle-Str. 10
13125 Berlin

German Stem Cell Network (GSCN) e.V.: Ein nationales Netzwerk für grundlagen- und anwendungsorientierte Stammzellforschung

Das German Stem Cell Network (GSCN) e.V. ist seit seiner Gründung 2013 erfolgreich aufgebaut worden und hat große Teile der in Deutschland vorhandenen Strukturen der Stammzellforschung zusammengeführt. Die Fortsetzung der Aktivitäten des Netzwerks ist zentral für die weitere erfolgreiche Vernetzung der Scientific Community. 2018 soll von den Gremien des GSCN die Translation von Ergebnissen der Grundlagenforschung in die Anwendung (sowohl in neuen Therapieansätzen, als auch in der Wirkstoffforschung und bei Stammzellen als Modellsysteme für Erkrankungen) in einer Studie genauer analysiert werden. In der Öffentlichkeitsarbeit möchte das GSCN ein neues Ausstellungskonzept mit einem zentralen digitalen Erweiterungsraum erarbeiten. Ethische, rechtliche und soziale Aspekte der Stammzellforschung in Deutschland sollen 2018 mithilfe einer neuen Fachgruppe zu ELSA verstärkt im GSCN bearbeitet werden.