Teilprojekt eines Verbundes

Risikoprofile für Alkoholmissbrauch über die Lebensspanne in Abhängigkeit von Alter und Geschlecht

Förderkennzeichen: 01EE1406I
Fördersumme: 1.764.041 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2021
Projektleitung: Prof. Dr. Dr. Michael Rapp
Adresse: Universität Potsdam, Humanwissenschaftliche Fakultät, Professur für Sozial- und Präventivmedizin, Exzellenzbereich Kognitionswissenschaften
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Der Einfluss von Risikofaktoren für Alkoholabhängigkeit verändert sich mit dem Lebensalter. Neurobiologische und psychosoziale Risikofaktoren im Jugendalter unterscheiden sich von denjenigen im mittleren Lebensalter. Bei Erwachsenen können beispielsweise psychosoziale Risiken zusammen mit individuellen Lernstilen gemeinsam Abhängigkeitserkrankungen beeinflussen. Im Vorhaben der Universität Potsdam sollen daher individuelle Risikoprofile erstellt werden. Hierzu werden vorab bundesweite Datensätze von Krankenkassen, sowie Daten aus bestehenden Forschungsprojekten benutzt. Durch eine spezifische Modellierung (Bayesianisches Modellverfahren) wird so für einzelne Personen die Wahrscheinlichkeit geschätzt, einem bestimmten Risikoprofil anzugehören. Diese Risikoprofile werden aus Kerneinflussfaktoren, beispielsweise psychiatrische Diagnosen, Substanzkonsum, Soziodemographie oder kritische Lebensereignisse geschätzt. Die so erzeugten Risikoprofile sollen anschließend an realen Daten des Netzwerkes AERIAL überprüft werden.