Teilprojekt eines Verbundes

Neuroentwicklungsforschung zur Ätiologie der Amblyopie-Erkrankung und deren Management

Förderkennzeichen: 01EW1603B
Fördersumme: 267.978 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: PD Dr. Maria Fronius
Adresse: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, FB 16 Medizin und Klinikum, Klinik für Augenheilkunde
Theodor-Stern-Kai 7
60596 Frankfurt am Main

Diese Arbeitsgruppe widmet sich insbesondere der Mitwirkung an der Neuentwicklung, der Erprobung dieser Test- und Trainingsverfahren, sowie der Analyse der Mechanismen der therapiebedingten Änderungen. Das Arbeitspaket umfasst: A. In Kooperation mit kanadischem und FIAS- Partner: 1. Mitwirkung an der Entwicklung neuer Test- und Trainingsmethoden und ihre Einführung in der klinischen Forschungseinheit; 2. Pilotuntersuchungen bei Amblyopen verschiedenen Alters, auch vergleichend mit der konventionellen, aber elektronisch überwachten Augenpflastertherapie. B. In Kooperation mit italienischem Partner: Untersuchung eines Vorhersageverfahrens für den Erfolg der Augenpflastertherapie.