Teilprojekt eines Verbundes

PDU CARB-X - Accelerator: Projektmanagement, Beratung und regulatorische Aspekte bei der Antibiotika-Entwicklung am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Förderkennzeichen: 01KA1820C
Fördersumme: 292.462 EUR
Förderzeitraum: 2019 - 2021
Projektleitung: Sibylle Matz
Adresse: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)
Kurt-Georg-Kiesinger Allee
53175 Bonn

Die Zahlen antimikrobieller Resistenzen steigen weltweit drastisch an. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, werden neue Impfstoffe und Medikamente für die Bekämpfung und Behandlung dieser Resistenzen dringend benötigt. Von der Entdeckung eines potentiellen Wirkstoffs bis hin zu der Zulassung eines Medikaments ist es ein weiter Weg. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) unterstützt in seiner Funktion als zuständige Bundesbehörde Forschende bei regulatorischen und wissenschaftlichen Fragen, die bei der Entwicklung antiinfektiver Arzneimittel auftreten können.