Teilprojekt eines Verbundes

Mikrofluidische Integration der Laborprozesse des Tests in einen zentrifugalen Testträger

Förderkennzeichen: 01EK1508D
Fördersumme: 500.025 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2019
Projektleitung: Dr. Mark Keller
Adresse: Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V.
Georges-Köhler-Allee 103
79110 Freiburg im Breisgau

Zur Unterstützung einer personalisierten Therapie wird die Anzahl an während der Therapie nachweisbaren Leukämiezellen überwacht. Im Vorhaben wird der Laborablauf für die Mediatorsonden PCR zum Zellnachweis vollständig auf eine zentrifugal-mikrofluidische LabDisk als Testträger übertragen. Die Arbeiten konzentrieren sich auf die Entwicklung eines fluidisch funktionalen Netzwerks, die Integration der Mediatorsonden-PCR in die LabDisk, die Systemintegration der LabDisk in den LabDisk Player und die Herstellung von LabDisks. Weiterhin unterstützt das Vorhaben die Partner im Verbund: zum einen bei der Anpassung der Fluidik zur Verbesserung der Leistungsmerkmale der Mediatorsonden-PCR, zum anderen bei der Fehlersuche und -behebung beim Einsatz der LabDisk in der geplanten klinischen Studie.