Teilprojekt eines Verbundes

P2: Probenanalyse und Testoptimierung

Förderkennzeichen: 01EK1511B
Fördersumme: 1.189.837 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2019
Projektleitung: Dr. Philipp Schatz
Adresse: Metanomics Health GmbH
Tegeler Weg 33
10589 Berlin

Ziel des Teilprojektes ist zum einen die Analyse der Patientenproben aus der in Teilprojekt 1 durchgeführten klinischen Studie. Zum anderen soll das Testverfahren optimiert werden in Bezug auf eine zuverlässige, unkomplizierte und kosteneffiziente Anwendbarkeit des Tests in den Laboren der klinischen Chemie. Initial wird eine CLIA (Clinical Laboratory Improvement Amendments) Anwendung angestrebt. Als nächster Schritt ist, außerhalb der aktuellen BMBF-Förderung, ein In vitro-Diagnostik-Device geplant. Im Detail werden folgende Teilprojekte bearbeitet: 1) Die Validierung des MxP® PancreasScore mittels der Proben der in Teilprojekt 1 durchgeführten prospektiven Studie (META-PAC, EDRN phase IV); 2) Weiterhin wird in den Proben der explorativen Studie aus Teilprojekt 1 die Effizienz des Tests zur Überwachung eines Rückfalls nach Behandlung von Pankreaskarzinompatienten untersucht; 3) Vorgesehen ist die Bestimmung der Falsch-Positiv-Rate (FPR) des MxP® PancreasScore in Patienten mit neu diagnostiziertem Diabetes mellitus; 4) Es erfolgt die Optimierung des MxP® PancreasScore durch Reduktion der Metabolitenanzahl, um eine Verkürzung der Analyse-Dauer und eine verbesserte technische Robustheit der Analyse zu erreichen; 5) Weiterhin ist die Toleranzgrenzen-Optimierung des MxP® PancreasScore Tests und die Entwicklung eines Qualitätskontrollkonzepts geplant; 6) Vorgesehen ist darüber hinaus die Anpassung des Marketingplans und des Verwertungskonzeptes.