Teilprojekt eines Verbundes

Beitrag Forschungszentrum Jülich

Förderkennzeichen: 01ZZ1803M
Fördersumme: 401.575 EUR
Förderzeitraum: 2018 - 2021
Projektleitung: Prof. Dr. Ing. Morris Riedel
Adresse: Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich Supercomputing Centre (JSC)
Wilhelm-Johnen-Str.
52428 Jülich

Das Konsortium SMITH will im Kontext der Medizininformatik eine einrichtungsübergreifende Vernetzung erzielen, um den Austausch von Forschungs- und Versorgungsdaten zwischen den Konsortialstandorten und über das Konsortium hinaus zu ermöglichen. Als übergeordnetes Ziel will das Vorhaben die klinische Forschung und die auf deren Ergebnissen beruhende Versorgung von Patienten in Gesundheitseinrichtungen in ganz Deutschland nachhaltig verbessern. Das Forschungszentrum Jülich (FZJ) ist im Konsortium am klinischen Use-Case zur algorithmischen Überwachung von Intensivpatienten (ASIC) beteiligt. Das FZJ trägt durch den Einsatz von Hochleistungsrechnen (englisch "High Performance Computing" oder HPC) dazu bei virtuelle Patientenmodelle zu entwickeln auf deren Basis Krankheitsverläufe simuliert werden können.