Teilprojekt eines Verbundes

Beitrag Hochschule Hannover

Förderkennzeichen: 01ZZ1802P
Fördersumme: 280.001 EUR
Förderzeitraum: 2018 - 2021
Projektleitung: Prof. Dr. Oliver J. Bott
Adresse: Hochschule Hannover, Fakultät III, Medien, Information und Design
Expo Plaza 2
30539 Hannover

HiGHmed verfolgt das Ziel durch neue medizininformatische Lösungen und einen übergreifenden Datenaustausch die Effizienz klinischer Forschung zu steigern und die Patientenversorgung zu verbessern. Das Konzept wird anhand von drei Use Cases entwickelt, die eine enge Verzahnung der Erfordernisse der Patientenversorgung und medizinischen Forschung sicherstellen. Ziel der HsH ist die Mitwirkung am Aufbau eines standortübergreifenden, erweiterbaren Angebots von MI-Curricula und -Ausbildungsmodulen, die durch Kooperation und Nutzung digitaler Lehrformate mehr Zielgruppen als bisher in der Aus- und Fortbildung in Med. Informatik erreichen sollen. Insbesondere sollen die med. Datenintegrationszentren im Hinblick auf die Ausbildung fachkundigen Personals sowie die Fortbildung bereits in den Forschungseinrichtungen vorhandenen Personals gestärkt werden. Zudem dienen die neuen Modulformate der Weiterentwicklung der bestehenden Curricula. Die Hochschule Hannover beteiligt sich durch Entwicklung spezifischer Lehrmodule mit inhaltlichen Bezug auf Datenanalyse und Datenqualität im Kontext med. Forschung. Die entstehenden Lehrmodule sollen Bausteine eines HiGHmed-Zertifikats werden.