Teilprojekt eines Verbundes

Beitrag Universität Leipzig

Förderkennzeichen: 01ZZ1803A
Fördersumme: 4.292.592 EUR
Förderzeitraum: 2018 - 2021
Projektleitung: Prof. Dr. Markus Löffler
Adresse: Universität Leipzig, Medizinische Fakultät, Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE)
Härtelstr. 16-18
04107 Leipzig

Ziel von SMITH ist es, eine Kultur der interdisziplinären Kooperation, der qualitätsgesicherten, strukturierten medizinischen Dokumentation sowie der deutschlandweiten Verfügbarmachung von Fachwissen und Forschungsergebnissen nachhaltig zu stärken. Hierfür arbeiten in SMITH klinische, epidemiologische und system-medizinische Forscher, Medizininformatiker und die Abteilungen für Informationstechnologie der drei Universitätskliniken eng mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Industriepartnern zusammen. Die Universität Leipzig (UL) entwickelt gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Leipzig (UKL) die IT-Infrastruktur technisch so weiter, dass eine Verknüpfung von Informationssystemen von Versorgung und Forschung entsteht. Der praktische Datenaustausch, die Funktionsfähigkeit und Effektivität der Datenintegrationszentren (DIZ) wird in zwei klinischen und einem methodischen Use Case gezeigt. Der methodische Use Case zu Phenotypisierung und Natural Language Processing (PheP/NLP) wird an der UL federführend bearbeitet. Um die Medizininformatik in Forschung und Lehre weiter zu stärken, sind die Etablierung neuer Professuren und ein umfangreicher, strukturierter Ausbau von Angeboten zur Aus-, Fort- und Weiterbildung geplant. Die Kooperation der Partner in verschiedenen Bereichen, wie Datenhaltung und -austausch, technische Umsetzung der DIZ sowie in der Lehre dient dem übergeordnetes Ziel, die klinische Forschung und die auf deren Ergebnissen beruhende Patientenversorgung in ganz Deutschland nachhaltig zu verbessern. Mit der Einrichtung der Geschäftsstelle des SMITH-Konsortiums an der Medizinischen Fakultät der UL wird eine Einrichtung geschaffen, die die Ziele des Konsortiums vollumfänglich unterstützt und wesentliche Aufgaben in Organisation, Koordination und Controlling im Konsortium übernimmt.