Verbund

MyPathSem: Eine Datenintegrationsplattform für die Generierung von Patienten-spezifischen Signalwegen für individualisierte Behandlungsentscheidungen in klinischen Anwendungen

Das Verbundprojekt MyPathSem beschäftigt sich mit der Volkskrankheit Krebs. Bei der Behandlung von Krebs ist es zunehmend erforderlich, den Fokus von einzelnen molekularen Biomarkern auf ganze Signalnetzwerke zu erweitern. Diese Herangehensweise wird durch neueste Omics-Technologien ermöglicht, die gleichzeitige Messungen von tausenden Markern zulassen. Die Herausforderung liegt nun allerdings darin, die dabei anfallende Flut an Messdaten auf ein sinnvolles Maß zu reduzieren und anschließend dem Wissenschaftler oder dem Arzt in der Routinebehandlung übersichtlich zur Verfügung zu stellen.
An dieser Stelle setzt das Verbundprojekt MyPathSem an: Ziel des Projektes ist es, eine neuartige Infrastruktur für die Behandlung von Darmkrebs zu etablieren. Hierzu wird – basierend auf der kommerziell vertriebenen Plattform des im Verbundprojekt beteiligten industriellen Partners – eine umfassende Signalnetzwerk-Datenbank entwickelt. Diese Datenbank soll sowohl patientenbezogene Omics-Daten als auch umfangreiches Wissen aus der einschlägigen wissenschaftlichen Literatur enthalten. Sobald die Datenbank existiert, soll dann nach Methoden gesucht werden, die das Wissen aus dieser Datenbank kondensieren. So sollen die für die Behandlung des Krebspatienten relevanten Signalnetzwerke ermittelt werden. Schließlich soll ein Informations-Präsentations-System etabliert werden, das auf Grundlage dieser Informationen dem klinischen Forscher oder behandelnden Arzt bei der Auswahl der bestmöglichen Therapie behilflich ist. Das Projekt ist vielversprechend und hat großes Zukunftspotential, da es die personalisierte Therapie in der Medizin stärkt und große Verbesserungen in der Patientenbehandlung in Aussicht stellt.

Teilprojekte

Teilprojekt Göttingen

Förderkennzeichen: 031L0024A
Gesamte Fördersumme: 1.018.902 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Tim Beißbarth
Adresse: Georg-August-Universität Göttingen, Universitätsmedizin, Zentrum Informatik, Statistik und Epidemiologie, Institut für Medizinische Statistik
Humboldtallee 32
37073 Göttingen

Teilprojekt Göttingen

Teilprojekt Wolfenbüttel

Förderkennzeichen: 031L0024B
Gesamte Fördersumme: 88.760 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Dr. Alexander Kel
Adresse: geneXplain GmbH
Am Exer 10 b
38302 Wolfenbüttel

Teilprojekt Wolfenbüttel