Teilprojekt eines Verbundes

TP 4: Anpassung und Evaluation eines bestehenden Internet- basierten Elterntrainings für Eltern von Kindern mit affektiver Dysregulation

Förderkennzeichen: 01GL1741D
Fördersumme: 667.291 EUR
Förderzeitraum: 2017 - 2021
Projektleitung: Prof. Dr. Charlotte Hanisch
Adresse: Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät, Department Heilpädagogik und Rehabilitation
Klosterstr. 79a
50931 Köln

Affektive Dysregulation und Irritierbarkeit beschreiben das Auftreten übermäßiger Ärgergefühle und aggressiven Verhaltens und spielen bei verschiedenen psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter eine zentrale Rolle. Eine effektive psychotherapeutische Behandlung kombiniert Erziehungstrainings für die Eltern- und Kind-zentrierte kognitiv-behaviorale Interventionen. Bisher konzentrieren sich therapeutische Maßnahmen eher auf proaktives aggressives Verhalten und weniger auf affektive Dysregulation, Irritierbarkeit oder Ärger. Ziel des Vorhabens ist es, eine bereits bestehende online-Version eines Elterntrainings zur Reduzierung von kindlichem Problemverhalten an die Bedarfe von Eltern von 8 - 12-jährigen Kindern mit affektiver Dysregulation anzupassen und die Trainingseffekte mit einer Gruppe zu vergleichen, die sich in eine Routine-Behandlung begibt.