Teilprojekt eines Verbundes

TP 5: SMARTJOB - Mobile Echtzeitinterventionen im Arbeitskontext

Förderkennzeichen: 01EL1420B
Fördersumme: 359.878 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Sabine Sonnentag
Adresse: Universität Mannheim, Fakultät für Sozialwissenschaften, Fachbereich Psychologie, Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie
Schloss - Ehrenhof Ost
68161 Mannheim

SMARTJOB als Teil des Verbundvorhabens SMARTACT verfolgt das Ziel, mobile Interventionen zur Förderung der körperlichen Aktivität und der gesunden Ernährung am Arbeitsplatz zu entwickeln und zu testen. Dabei sollen zwei im Arbeitskontext leicht anwendbare Interventionen verglichen und mit einer "Standard Care" Kontrollgruppe kontrastiert werden. SMARTJOB zielt außerdem darauf ab zu prüfen, inwieweit spezifische Merkmale des Arbeitskontexts (Arbeitsstressoren, Organisationales Gesundheitsklima) die Wirksamkeit mobiler Interventionen beeinflussen. SMARTJOB basiert auf einer randomized-control Studie mit drei Gruppen: 1) Kontrollgruppe ohne Intervention „Standard Care" (SC), 2) mobile arbeitsbezogene Intervention zur Förderung körperlicher Aktivität und gesunder Ernährung am Arbeitsplatz mittels Intentionsbildung, Handlungsplanung und Handlungskontrolle, und 3) mobile arbeitsbezogene Intervention zur Förderung körperlicher Aktivität und gesunder Ernährung am Arbeitsplatz mittels Intentionsbildung, Handlungsplanung und Handlungskontrolle mit zusätzlichen motivierenden Triggern, die auf Stressprofilen basieren. Beide mobile Interventionen werden auf Smartphones implementiert und beinhalten individualisiertes Feedback.