Verbund

SysPharmPediA - System-Pharmakogenetische Untersuchungen zu Therapie-refraktärem Asthma bronchiale im Kindesalter

Das internationale Verbundprojekt SysPharmPediA, an dem insgesamt sechs Partner aus den Niederlanden, Slowenien, Spanien und Deutschland beteiligt sind, beschäftigt sich mit Asthma, der häufigsten chronischen Erkrankung bei Kindern. Bei Asthma sind die Atemwege dauerhaft entzündet. Ziel von SysPharmPediA ist es, die derzeitigen Behandlungsansätze zu verbessern und ein Vorhersagemodell zu entwickeln, das jedem der jugendlichen Patienten die individuell am besten wirksame und verträgliche Asthmatherapie präzise zuordnet.

Dazu ist geplant, in einem ersten Schritt bereits vorhandene Datensätze zunächst gemeinsam auszuwerten. Anschließend sollen in ganz Europa Kinder mit Asthma in einer groß angelegten und abgestimmten Studie untersucht werden. Die dabei gesammelten Patientenproben sollen unter anderem mit Hilfe spezifischer Hochdurchsatz-Technologien wie der Transkriptomik-Analyse untersucht werden. Es ist vorgesehen, mit den so ermittelten Daten anschließend mathematische Vorhersagemodelle für einzelne Asthmaformen zu entwickeln und Biomarker zu definieren, die eine individuelle Einschätzung der Therapieantwort bei einer Asthmabehandlung von Kindern erlauben. Diese neuartige Art der Herangehensweise soll dabei helfen, Asthmaanfälle sowie ihre möglichen Nebenwirkungen deutlich zu reduzieren. In einem weiteren Schritt könnten dann konkret neue Ansätze entwickelt werden, die die Asthmatherapie insgesamt dauerhaft und nachhaltig verbessern.

Teilprojekte

Teilprojekt Regensburg

Förderkennzeichen: 031L0088
Gesamte Fördersumme: 480.553 EUR
Förderzeitraum: 2016 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Michael Kabesch
Adresse: Universität Regensburg - Universitätsklinikum - Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Franz-Josef-Strauss-Allee 11
93053 Regensburg

Teilprojekt Regensburg