Verbund

„HaematoOPT“: Modell-basierte Optimierung und Individualisierung von Behandlungsstrategien in der Hämatologie

Zentrales Ziel dieses Projektes ist es, die praktische Anwendbarkeit mathematischer Modelle zur Beschreibung normaler und leukämischer Blutbildung im Rahmen klinischer Entscheidungsprozesse zu zeigen. Das Projekt basiert maßgeblich auf mathematischen Modellen der drei Hauptentwicklungslinien der Blutzellen (d.h. der Erythropoese, Granulopoese, Thrombopoese) und deren Regulation durch Wachstumsfaktoren, sowie auf Modellen zur Beschreibung der Blutstammzellen. Diese Modelle wurden in den letzten Jahren in den beteiligten Arbeitsgruppen entwickelt und sollen nun von der Grundlagenforschung in die klinische Praxis gebracht werden, um so die Behandlung der entsprechenden Erkrankungen zu verbessern.

Die Arbeiten in diesem Verbundprojekt konzentrieren sich auf die Analyse dynamischer Merkmale der individuellen Krankheitsentwicklung an den zwei Beispielen der gestörten Blutbildung und der Behandlung von chronischen Leukämien (CML). Wesentlich dafür ist die Analyse patientenspezifischer Zeitverlaufsmessungen von Biomarkern während der Krankheitsprogression und des Therapieansprechens. Mit Hilfe systembiologischer Methoden wird zunächst das Ziel verfolgt, eine Stratifizierung der Patienten nach Risikogruppen vorzunehmen und damit eine gezieltere Behandlung zu ermöglichen. In einem zweiten Schritt sollen dann Behandlungseffekte für die individuellen Patienten vorhergesagt und die Therapie entsprechend angepasst werden. Dadurch soll gezeigt werden, dass die Systemmedizin einen wesentlichen Fortschritt in der erfolgreichen Behandlung von Patienten ermöglichen kann.

Teilprojekte

Abgeschlossen

Teilprojekt Dresden

Förderkennzeichen: 031A424A
Gesamte Fördersumme: 1.175.100 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Ingo Röder
Adresse: Technische Universität Dresden, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus
Fetscherstr. 74
01307 Dresden

Teilprojekt Dresden

Abgeschlossen

Teilprojekt Leipzig

Förderkennzeichen: 031A424B
Gesamte Fördersumme: 714.407 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Markus Loeffler
Adresse: Universität Leipzig, Medizinische Fakultät, Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE)
Härtelstr. 16-18
04107 Leipzig

Teilprojekt Leipzig

Abgeschlossen

Teilprojekt Jena I

Förderkennzeichen: 031A424C
Gesamte Fördersumme: 390.060 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Andreas Hochhaus
Adresse: Universitätsklinikum Jena, Klinik für Innere Medizin II Erlanger Allee 101
Erlanger Allee 101
07747 Jena

Teilprojekt Jena I

Abgeschlossen

Teilprojekt Jena II

Förderkennzeichen: 031A424D
Gesamte Fördersumme: 192.015 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Karl Lenhard Rudolph
Adresse: Leibniz-Institut für Altersforschung, Fritz-Lipmann-Institut e. V. (FLI)
Beutenbergstr. 11
07745 Jena

Teilprojekt Jena II

Abgeschlossen

Teilprojekt Köln

Förderkennzeichen: 031A424E
Gesamte Fördersumme: 37.962 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2016
Projektleitung: Dr. Gero von Gersdorff
Adresse: Universität zu Köln, Medizinische Fakultät, Klinik II für Innere Medizin
Kerpener Str. 62
50937 Köln

Teilprojekt Köln