Verbund

„SYS-GLIO“: Systembasierte Vorhersagen für das biologische und klinische Verhalten von Gliomen

Hirntumore (Gliome) gehören zu den Tumoren mit einer sehr schlechten Überlebensrate. Kinder wie auch Erwachsene haben ab dem Zeitpunkt der Diagnose lediglich eine mittlere Überlebenszeit von weniger als 12 Monaten. Das vorliegende Verbundprojekt sucht nun nach möglichen Ursachen für die hohe Sterblichkeit. Dafür sollen die genetischen Eigenschaften maligner Hirntumore mit unterschiedlichen Schweregraden genauer analysiert werden. Dafür werden – bereits vorhandene – umfangreiche molekulare Hochdurchsatzdaten von Hirntumoren genutzt und mit mathematischen Modellen analysiert. Auf der Basis dieser Daten und Modelle sollen dann neue Konzepte der "Individualisierten Medizin" für Hirntumor-Patienten entwickelt und so möglichst passgenaue personalisierte Therapien abgeleitet werden.

Die Verbundpartner haben schon zuvor im deutschen Gliomnetzwerk große, gut dokumentierte Patientenkohorten betreut. Die molekularen Hochdurchsatzdaten werden in mathematischen Modellen analysiert. Mittels eines systemmedizinischen Ansatzes können molekulare Signalwege und Netzwerke identifiziert werden, die an der Tumorentstehung wesentlich beteiligt sind. Durch diese Modelle soll es künftig möglich sein, neue prognostische bzw. prädiktive molekulare Signaturen zu extrahieren. Diese sollen zu einer verbesserten Stratifizierung von Patienten in Therapie-relevante Untergruppen sowie zu neuen zielgerichteten Therapien führen. Die Ergebnisse sollen dabei unmittelbar in das klinische Umfeld –etwa über die Entwicklung neuer klinischer Studienprotokolle – übertragen werden.

Teilprojekte

Abgeschlossen

Teilprojekt Heidelberg

Förderkennzeichen: 031A425A
Gesamte Fördersumme: 1.681.041 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Peter Lichter
Adresse: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abt. Molekulare Genetik
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Teilprojekt Heidelberg

Abgeschlossen

Teilprojekt Düsseldorf

Förderkennzeichen: 031A425B
Gesamte Fördersumme: 425.215 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Guido Reifenberger
Adresse: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät, Institut für Neuropathologie
Moorenstr. 5
40225 Düsseldorf

Teilprojekt Düsseldorf

Abgeschlossen

Teilprojekt Hamburg

Förderkennzeichen: 031A425C
Gesamte Fördersumme: 142.668 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Katrin Lamszus
Adresse: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie
Martinistr. 52
20251 Hamburg

Teilprojekt Hamburg

Abgeschlossen

Teilprojekt Leipzig

Förderkennzeichen: 031A425D
Gesamte Fördersumme: 73.932 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Prof. Dr. Markus Loeffler
Adresse: Universität Leipzig, Medizinische Fakultät, Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE)
Härtelstr. 16-18
04107 Leipzig

Teilprojekt Leipzig