Verbund

SMART - Systemmedizin bei Herzinsuffizienz

Das Verbundprojekt „SMART“ ist eine Studie im Rahmen der Fördermaßnahme e:Med, mit der die Etablierung von Systemmedizin-basierten Methoden bei Herzversagen vorangetrieben werden soll. Der Forschungsverbund vereint acht Kooperationspartner an fünf deutschen und einer luxemburgischen Institution mit Expertise auf den Gebieten Biologie, Medizin, Systembiologie und Bioinformatik. Der Arbeitsplan von „SMART“ sieht eine Unterteilung des Projektes in insgesamt sechs Arbeitspakete vor. Die im Projektverlauf entwickelten Methoden sollen eine verbesserte Vorhersage von individuellen Krankheitsverläufen und der Wirksamkeit von Behandlungskonzepten ermöglichen.

Das Gesamtziel des Verbundprojektes ist es, Modellierungsmethoden zu entwickeln, die relevante Informationen aus den Bereichen Genetik, Proteomik, Zellphysiologie, Blutfluss und ventrikuläre Biomechanik miteinander koppeln. Die Validität und klinische Relevanz der Methoden soll im Rahmen einer proof-of-concept-Studie bei Patienten mit Herzklappenstenose untersucht werden. Dabei soll es durch den Einsatz der validierten Modelle möglich sein, die Patienten-spezifische Antwort auf einen chirurgischen Aortenklappenersatz in Zusammenspiel mit einer pharmakologischen Begleittherapie mit Angiotensin-Rezeptorblockern vorherzusagen. Der Rahmen wird daher von einer klinischen Pilotstudie gebildet, in der 60 Patienten mit Aortenklappenstenose vor und nach einem operativen Herzklappenersatz untersucht werden. Von diesen Patienten wird ein pre- und postoperativer Datensatz erhoben. Dieser dient als Inputparameter für Modellierung bzw. Simulation der kardiovaskulären Funktion. Mit der Modellierung sollen der Verlauf der Erkrankung simuliert bzw. die postoperativen Ergebnisse vorhergesagt werden.

Teilprojekte

Teilprojekt Berlin I

Förderkennzeichen: 031A427A
Gesamte Fördersumme: 283.052 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Titus Kühne
Adresse: Deutsches Herzzentrum Berlin
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Teilprojekt Berlin I

Teilprojekt Potsdam

Förderkennzeichen: 031A427B
Gesamte Fördersumme: 289.624 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2019
Projektleitung: Dr. Matthieu-P. Schapranow
Adresse: Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH
Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3
14482 Potsdam

Teilprojekt Potsdam

Teilprojekt Berlin II

Förderkennzeichen: 031A427C
Gesamte Fördersumme: 1.148.713 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2019
Projektleitung: Prof. Dr. Titus Kühne
Adresse: Charité - Universitätsmedizin Berlin - Campus Virchow-Klinikum - Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Kardiologie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Teilprojekt Berlin II

Teilprojekt Berlin III

Förderkennzeichen: 031A427D
Gesamte Fördersumme: 399.232 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2019
Projektleitung: Dr. Martin Falcke
Adresse: Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
Robert-Rössle-Str. 10
13125 Berlin

Teilprojekt Berlin III

Abgeschlossen

Teilprojekt Leverkusen

Förderkennzeichen: 031A427E
Gesamte Fördersumme: 259.335 EUR
Förderzeitraum: 2015 - 2018
Projektleitung: Dr. Thomas Wendl
Adresse: Bayer AG - ET-TD-ET-SPC - Systems Pharmacology CV
Kaiser-Wilhelm-Allee 50 - Gebäude B106
51373 Leverkusen

Teilprojekt Leverkusen