Teilprojekt eines Verbundes

Bildanalyse und –mining zur Entwicklung von prädiktiven und prognostischen Modellen für die HCC

Förderkennzeichen: 01ZX1601E
Fördersumme: 220.920 EUR
Förderzeitraum: 2017 - 2019
Projektleitung: Dr. Volker Daum
Adresse: Chimaera GmbH
Am Weichselgarten 7
91058 Erlangen

Im Teilprojekt 4 entwickelt Chimaera statistische Modelle für die Diagnose und Therapievorhersage von hepatozellulären Karzinomen (HCC). Dazu wurden in der ersten Förderperiode Bildregistrierungsverfahren entwickelt um Daten aus unterschiedlichsten Modalitäten (PET/SPECT, CT, MR) zu fusionieren. Im weiteren Projektverlauf soll auf Basis der multimodalen, fusionierten Daten mit Hilfe lernbasierter, statistischer Methoden und dem bei Chimaera existierenden Klassifikationsframeworks Modelle erstellt und trainiert werden. Diese sollen in der Lage sein im Therapieverlauf bei Diagnose und Therapieentscheidungen durch entsprechende Prognosen zu unterstützen. Die entwickelten Verfahren sollen den klinischen Kooperationspartnern zur Verfügung gestellt werden, z.B. in der Form eines Plugins für OsiriX PRO.