Teilprojekt eines Verbundes

Datenbank und Modellierung

Förderkennzeichen: 01ZX1906B
Fördersumme: 1.503.732 EUR
Förderzeitraum: 2020 - 2023
Projektleitung: Prof. Dr. Markus Scholz
Adresse: Universität Leipzig, Medizinische Fakultät, Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie (IMISE)
Härtelstr. 16-18
04107 Leipzig

Die Pneumonie wurde in den letzten Jahren als neuer Risiko- und Einflussfaktor bezüglich der Entwicklung der Atherosklerose erkannt. Die hohe Morbidität und Mortalität beider Erkrankungen macht gemeinsame Krankheitsmechanismen zu einem wichtigen Forschungsziel mit hoher klinischer Relevanz. Das Verbundvorhaben SYMPATH hat das Ziel, zur Aufklärung dieser gemeinsamen Pathomechanismen und der dabei wirkenden Mediatoren beizutragen. Dazu werden die folgenden Gesamtziele verfolgt: 1) Entwicklung von Biomarkern für ein erhöhtes Risiko der Aggravierung der Atherosklerose nach Pneumonie und nachfolgender kardiovaskulärer Ereignisse; 2) Entwicklung therapeutischer Targets, um diesem erhöhten Risiko entgegenzuwirken; 3) Individualisierung von Therapiemaßnahmen im Sinne einer präzisen Anwendung für Patienten, denen diese Maßnahmen tatsächlich zugutekommen können. Das Vorhaben der Universität Leipzig trägt zu allen drei Teilprojekten des Verbundes bei.